Google Mail übersetzt nun fremdsprachige Mails

Hardcore-Nutzer wie ich probieren ja eh jedes Labs-Feature bei Google Mail aus, viele normale Anwender übersehen diese, teilweise nützliche Features, beziehungsweise vermissen sie gar nicht. Ab und an verschwinden Labs-Projekte, andere sind so erfolgreich, dass sie Einzug in das normale Google Mail finden.

Alles Neue macht bekanntlich der Mai und so gibt es Frisches. So finden jetzt alle Anwender die Möglichkeit, fremdsprachige E-Mails direkt übersetzen zu lassen. Entweder in die eigene, oder die Sprache der Wahl. Zu finden ist das Feature in jeder fremdsprachigen Mail. In den Labs existierte das Feature übrigens seit 2009.

Weiterhin neu im Google Mail Standard: Smart Mute (Unterdrücken von Nachrichten, quasi Stummschalten) und Title Tweaks (was im Tab als Text angezeigt wird). Soviel also zu den Neuerungen, die den Sprug geschafft haben. Allerdings gibt es auch Labs-Features, die entfernt werden, da sie kaum genutzt werden. Dies sind Old Snakey, Mail Goggles, Mouse Gestures, Hide Unread Counts, Move Icon Column, Inbox Preview, Custom Date Formats und das  SMS Chat Gadget. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. hmmm… Verlost der Carsten also irgendwann mal wieder Promocodes für Apps…

  2. Für denjenigen, der den Google News Feed auch abonniert hat ist dein Blog nicht so interessant :/

  3. Sorry wieso ist das ein neues Feature?? Ich nutze die Übersetzung fremdsprachiger mails mindestens seit Ende 2010, genau kann ich es dir nicht sagen, aber da ich oft Emails wegen meinem Linux bekomme, die in Englisch sind, bin ich wirklich froh, darüber, zwar haut manchmal die Grammatik nicht hin, aber ich bin nicht kleinlich. Kann es sein, dass man es anstelle der Labs-akttivierung nun in den normalen Funktionsbereich übernommen hat, dass es dir auffällt, denn eigentlich sollten ja die Labs für Googlemail geschlossen werden, mit Erhaltung der aktivierten Optionen….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.