Google: Mail, Kalender und weitere Produkte bekommen neue Logos

Google hat nicht nur sein neues Produkt Workspace vorgestellt, welches die klassische G Suite beerben soll, das Unternehmen möchte seine Produkte nun auch optisch etwas aufwerten. So präsentierte Google heute neue Logos für seine Produkte wie Mail, Drive, Kalender, Meet und weitere. Das Rebranding in Google Workspace ist mehr als nur ein neuer Name: es beinhaltet auch einige große Änderungen sowohl in der Funktion als auch im Aussehen. Nicht bekannt ist bisher, ob Google zur Trennung zwischen geschäftlichen Workspace-Konten und den privaten auch eine Unterscheidung in den Logos macht. Erscheint nicht unbedingt sinnvoll in Sachen der Produktpflege, da Google-Produkte sich nicht immer unbedingt unterscheiden – die Funktionalität wird ja durch das Konto, also das Einloggen des Kunden, erst „freigeschaltet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Martin Deger says:

    Den Gmail-Briefumschlag würde ich vermissen, wenn das auch bei Privatkonten geändert wird – seit über 16 Jahren habe ich den nun fast täglich angeklickt.

    • Was ich anklicke ist mir wurscht, allerdings wäre es schön, wenn da mal Beständigkeit bei den Diensten, nach einem ausdünnen dieser, Einzug hält.

  2. Optisch aufwerten?

    Hmm, warum sieht dann bei Google irgendwie alles nach Lego (äh, nee, zu cool), besser: nach einem Gimmick aus einem Kaugummiautomaten aus?
    Klar, meine Meinung, doch finde ich sämtliche Google Logos sehen kindisch und nicht ernst gemeint aus. Zumindest als Business-Nutzer wäre das alles viel zu unseriös.

    Aber klar: Google Play, wir spielen nur.

  3. Google und Branding… der gleiche Wirrwarr wie bei den eigentlichen Produkten.

  4. Schrecklich. Die sind alle so ähnlich und man muss auf der ersten Blick immer genau hinschaun. Die Dinger auf nen hellen Hintergrund (Launcher) und mam benötigt richtig Zeit oder vertippt sich. Genau wie jetzt schon bei Maps, Gallery Go, u.s.w.

    Also wirklich ne blöde Idee.

  5. Klar, die wollen an Google als Mutterunternehmen erinnern. Sie verlieren dabei aber stark die Erkennbarkeit auf Basis des Farbschemas. Gmail weit schon immer Rot, Drive Gelb… Demnächst muss man also immer genau hinsehen. Das geht mir jetzt schon mit Maps Gpay und Google so

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.