Google Kalender: G-Suite-Nutzer können Kalenderausschnitte nun in Vollfarbe drucken

Google spendiert G-Suite-Nutzern neue Möglichkeiten zum Ausdrucken ihres Google-Kalenders: Künftig lassen sich Kalender in Vollfarbe drucken, sodass verschiedene Veranstaltungstypen einfacher nachvollziehbar sind. Außerdem gibt es die neue Option „Ansicht“, welche pro Blatt eine Tages- oder Wochenansicht auf den Ausdruck bannt.

Auch ganztägige Events oder längere Veranstaltungen von „bis zu 24 Stunden“ lassen sich im aktualisierten Drucklayout nun ausdrucken. Bei genügend Platz werden Veranstaltungen mit einer Maximallänge von 25 Minuten nun außerdem mit der passenden Höhe – in Hinsicht auf die Veranstaltungsdauer – angezeigt.

Google beginnt ab sofort mit der Verteilung an Nutzer der G-Suite, erfahrungsgemäß landen solche Features auch bei den Privatnutzern – da dann aber zu einem späteren Zeitpunkt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ohne Autofill in der Smartphone Version ist Googlr Kalender wertlos für mich. Apple kann das und sämtliche Bezahl-Kalender Apps. Dicles Minus für google, dass man am Smartphone nicht bereits eingetragene Daten als Vorschlag bei einem neuen Eintrag zu sehen bekommt. Duplizieren eines Eintrages ist wie eine Behinderung! (Habe selber eine, deswegen darf ich das so sagen!^^)

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.