Google Kalender: G-Suite-Nutzer dürfen bei Veranstaltungen nun auch eigene Terminvorschläge einreichen

Nutzer von Googles G Suite können ab sofort ein neues Feature nutzen, das es ihnen innerhalb vom Google Kalender ermöglicht, eigene Terminvorschläge zu einer anstehenden Veranstaltung/Meeting an den Organisator zu übermitteln und sich mit den anderen Teilnehmern des Events abzustimmen. Bisher konntet ihr bei einer Einladung immer mit den Optionen Ja, Nein oder Vielleicht antworten.

Von nun an findet ihr in der Antwortbox zusätzlich eine Schaltfläche „Propose a new time“, über welche ihr euren Terminwunsch einreichen könnt. Sind die Zugriffsrechte durch den Organisator entsprechend gesetzt, können sämtliche Teilnehmer die Vorschläge der anderen eingeladenen Personen einsehen und sich so auch untereinander abstimmen.

Zusätzlich zu eurem Vorschlag dürft ihr außerdem auch eine erklärende Nachricht übermitteln, die der Organisator der Veranstaltung dann angezeigt bekommt. Dieser kann auf Wunsch die vorgeschlagene Zeit mit einem einzigen Klick akzeptieren und den Eintrag damit anpassen. Diese Funktion soll domainübergreifend funktionieren und auch mit Microsoft Exchange zusammenarbeiten. Ob ihr also per Exchange Zeitvorschläge einreicht oder aber der Organisator über Exchange jene Vorschläge entgegennimmt, spielt dabei keine Rolle – klappt alles.

Wie bereits erwähnt, funktioniert das Ganze bereits in der Web-Version des Kalenders. Die mobilen Apps des Dienstes sollen dann am 13. August per Update mit jenem Feature versehen werden.

via G Suite Updates Blog

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.