Anzeige

Google Inbox: neue Version bringt Möglichkeit für eigene Töne und einen Blick in die Zukunft

Google hat gestern ein Update für die Google Inbox-App unter iOS und Android veröffentlicht. Während unter iOS offenbar nur unter der Haube nachgearbeitet wurde, hat man unter Android eine neue Option einfließen lassen. Hatte man in der Vergangenheit bislang nur die Auswahl zwischen dem Standardton oder keinem, so kann man nun seinen Wunschton für die Benachrichtigung bei eingehender Mail auswählen. Ich habe euch mal einen Screenshot gemacht, dann seht ihr die Option:

Inbox_SoundDoch das soll es noch nicht gewesen sein, denn bei Androidpolice hat man die APK-Datei auseinander genommen und Indizien auf kommende Funktionen von Google Inbox unter Android entdeckt. So wird eine zukünftige Version womöglich Launcher-Shortcuts mitbringen, die den flotten Schnellzugriff auf Verfassen und Erinnerungen innerhalb von Google Inbox mitbringen.

launcher icons inbox

Zu den weiteren Neuerungen könnte in der Zukunft ein Custom Preset für die Erinnerungen an Mails gehören. Nutzer könnten sich so schnell eigene Orte und Zeitfenster einstellen, wann und wo sie an Mails erinnert werden wollen. Die neue Version von Google Inbox für Android befindet sich gerade im Rollout, wer nicht warten will, der findet die APK hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Immerhin etwas.. es gäbe zwar einige wichtigere Baustellen, aber hey! Eigene Klingeltöne.

  2. Eigentlich peinlich, dass das nicht von Anfang an ging.

    -Eigentlich.

  3. @Patrick: Warum „peinlich“? Inbox ist noch immer quasi eine Betaversion und davon abgesehen gibt es zwei bis drei wichtigere Dinge als die Möglichkeit, einen eigenen Benachrichtigungston zu setzen.

  4. Signatur wird immer noch stillschweigend ignoriert

  5. @“Der Papa“ so etwas gehört zur Grundfunktion, auch in einer Beta.

    Jeder Entwickler, der so eine App auf den Markt wirft ohne Möglichkeit einen Ton einzustellen, wird erst mal mit negativen Bewertungen abgestraft, aber Google kann sich das natürlich erlauben.

  6. Das mit den Custom Orten habe ich gestern im Blog auch gelesen – sehr gut! Wenn sie jetzt noch gleich die vorgeschlagenen Zeiten individuell anpassbar machen sind wir schon einen Schritt weiter. Dann fehlen letztlich nur noch die Grundfunktionen, die, warum auch immer, weiterhin fehlen. Gibt es da irgendwelche offziiellen Angaben, warum so agiert wird?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.