Google Inbox mit Safari nutzen oder: User Agent dauerhaft ändern

Safari ist durchaus ein brauchbarer Browser. Brauchbar ist aber auch ein recht schwammiger Ausdruck, denn meiner Ansicht nach ist Safari ab und an etwas schwach auf der Brust, gerade, wenn es um Mehrwert-Erweiterungen geht. Da macht wohl keiner Chrome und Firefox was vor und doch wird Safari von vielen OS X-Nutzern genutzt. Sind diese allerdings an Googles Mail-Dienst Inbox interessiert, dann schauen sie erst einmal dumm aus der Wäsche, denn das sich in der Testphase befindliche Google Inbox funktioniert erst einmal nur mit Google Chrome.Bildschirmfoto 2015-01-11 um 15.40.45Nun gibt es die Möglichkeit, den User Agent auch in Safari zu ändern, hier ist das Problem, dass sich dieser anscheinend innerhalb des Browsers nicht dauerhaft ändern lässt, sondern nur auf Tab- und Session-Basis. Das kann natürlich nervig sein, dies zu ändern. Was allerdings geht, dass ist das dauerhafte Ändern des User Agents via Terminal.

Chrome trägt derzeit in einer Entwicklerversion beispielsweise den User Agent „Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/41.0.2228.0 Safari/537.36“. Trägt man diesem mit folgendem Befehl „defaults write com.apple.Safari CustomUserAgent „\“Chrome String\“““ (beachtet: öffnende und schließende Klammer bitte wegdenken) via Terminal ein, so wird er dauerhaft gesetzt – Safari gibt sich also immer und überall als Chrome aus.

Safari Inbox

Das sollte man allerdings nur machen, wenn man mit etwaigen Darstellungsfehlern leben kann, bei mir passierte nun noch nichts Wildes, was mir auffiel (außer Darstellungsfehler bei Facebook). Will man das Ganze rückgängig machen, so langt der Terminal-Befehl „defaults delete com.apple.Safari CustomUserAgent“ (auch hier ohne die Anführungszeichen).

Ziemlicher Nervkram, aber so kann man zumindest Google Inbox nutzen. Sofern ihr Hardcore-Safari-Nutzer seid, könnt ihr ja mal eure Must Have-Erweiterungen oder Einstellungen kommentieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ergänzend: Firefox-Nutzer interessieren sich möglicherweise für folgendes Add-on:
    https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/enable-google-inbox/

  2. technixtoni says:

    Cauchy welchen Browser benutzt du größtenteils unter Os X ?

  3. @technixtoni Chrome

  4. Gibt es eine ähnliche Lösung, um z.B. nur für bestimmte Seiten einen Browser vorzugaukeln?

  5. technixtoni says:

    ich meine natürlich Caschy 🙂

  6. Ich hab alle drei großen Browser schon über längere Zeit versucht zu verwenden und bin beim Mac jetzt letzten Endes bei Safari verblieben, weil Chrome wiederholt mit der Zeit langsamer wurde und nervige Lags bekam. Wenn ich etwas wollte, das mit der Zeit langsamer wird, würde ich Windows verwenden.

    Meine Add-Ons in Safari sind: Sessions (einziger Nachteil bei Safari: ein versehentlicher Klick auf das rote x schließt das Fenster und öffnet beim nächsten Mal nicht wieder meine Tabs)
    AdBlock (für nervige Seiten wie bspw Chip)
    HoverZoom
    Blur
    Save to Pocket
    WOT
    Snip-Me
    YouTube Center
    und Search Preview

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.