Google Home: Jetzt mit Abläufen in der Übersicht

Google verteilt seit Mitte letzter Woche die Version 2.8 der App „Google Home“. Dort kann man das Smart Home steuern und Geräte verwalten. Abläufe ließen sich in der App bisher nur durch mehrere Klicks erreichen, eigentlich eine unnötige Sache, die von Anwendern häufig kritisiert wurde. Hat man offensichtlich auch bei Google erkannt und brachte die Abläufe mit Version 2.8 auf die Startseite der App. Startete zuerst aber in den USA, ist aber nun durch Google auch in anderen Ländern freigeschaltet worden, auch bei uns in Deutschland. Falls Abläufe bisher kein Thema für euch waren, dann schaut gerne in den Support-Beitrag von Google.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Moin. Existiert eigentlich ein Bericht, der die Assistenten ausführlich vergleicht? Ich wäre über einen entsprechenden Artikel sehr dankbar.

    • Fritz Weberling says:

      Einfach mal Google-Suche benutzen. Vergleiche der Assistenten gibt es wie Sand am Meer…

    • Nimm den Google Home. Der ist m.E. besser als Alexa und hat mehr Potential. Außerdem ist der bereits in jedem Android-Smartphone drin.

      Es sei denn, du bist fanatischer Star Trek Fan und willst zu Alexa unbedingt „Computer“ sagen. 🙂

      Du kannst auch beides kaufen und einfach testen, was dir besser gefällt. Home Mini und Echo Dot kosten ja nicht die Welt. Und bei Amazon kann man 30 Tage zurückschicken.

      Bluetooth unterstützen jetzt beide, ne Verbindung über WLAN ist aber eh besser.

  2. Einfach super seid heute kann ichs nutzen 🙂 auch wenn es offensichtlich noch nicht perfekt eingedeutscht ist! Da Google home teilweise englisch gesprochen hat xD

  3. Leider gibt es einen wirklich ätzenden Bug den anscheinend eine Menge Leute haben. Erstens erscheinen Geräte doppelt und wenn sie gelöscht werden bleiben sie Anscheinend weiterhin als Geister in der App und in der Cloud übrig. Das heißt wenn ich eine Hue Lampe im Schlafzimmer habe und diese lösche ist sie immer noch vorhanden. Wenn ich nach dem löschen die Lampe wieder hinzufüge und sie zb. ausschalten will kommt die Bestätigung das beide Lampen ausgestellt werden. Obwohl nur eine vorhanden ist.
    Wenn jetzt aber das Zuhause komplett gelöscht wird. Bleibt dieses auch als Geist zurück. Ich habe mittlerweile 5 Zuhause die nicht gelöscht werden können. Sehr nervig das ganze. Das ist anscheinend bei mir der Grund das ich meine Shield nicht vernünftig ansprechen kann. App Daten wurden natürlich auch schon gelöscht und neu installiert. Bringt alles nichts.

    Hier der passende Link im Produkt-Forum

    https://support.google.com/googlehome/thread/506752

    • Fritz Weberling says:

      Ich füge ständig neue Geräte hinzu und/oder lösche diese. Auch baue ich recht regelmäßig „Zuhause“ neu auf und/oder ändere Dinge. So ein Verhalten kann ich aber nicht beobachten.
      Ein, wenn auch nur ähnliches Phänomen hatte ich lediglich bei Kontoverknüpfungen zu anderen Diensten. Wenn dort eigene Routinen hinterlegt waren, oder die Geräte/Räume etc anders benannt waren, dann gab es hick-ups. Aber auch das ist eher Vergangenheit.

      • Es ist Gott sei Dank nicht bei jedem so. Ich hoffe du hast den Thread gelesen da steht ja auch das die Google Entwickler davon wissen.
        Nur weil es bei dir funktioniert heißt es nicht das der Bug nicht da ist. Weiß ehrlich gesagt nicht was ich mit deiner Antwort jetzt anfangen soll. Nicht falsch verstehen.
        Vor allem weil ich ja nirgends behauptet habe das jeder diesen Bug hat.
        Nur hier damit du siehst was ich meine und den Thread nicht gelesen hast.

        https://www.bilder-upload.eu/bild-2320fb-1545309560.jpg.html

        Die Zuhause sind nicht löschbar und mit jedem Zuhause mehr das erstellt und gelöscht wird entsteht ein Geist mehr. Es gibt Leute die habe mittlerweile irgendwas mit 30 „Zuhause bzw. Home“. Mit den Geist Zuhause scheint es auch zu so zu sein das Teile der Geräte und Configuration noch in der Google Cloud vorhanden ist. Dadurch die Probleme mit doppelten Geräten die eigentlich gelöscht sind. Schade gerade erst mich mit drei Google Home eingedeckt und ich renne gleich in so eine User-Experience rein.

        Am Telefon liegt es wahrscheinlich auch nicht. In einem Thread zu dem Problem taucht das Problem leider mit unterschiedlichen Phones auf. Auch Google eigene Pixel XL. Es gab dazu auch mehrere Threads im Google Produkt-Forum. Wurde aber alles in dem verlinkten Thread oben beschränkt. Wer auch das Problem hat soll in der Home App wo die „Zuhause“ aufgezählt werden die Feedback Funktion nutzen mit den keywords „Old Services“

        Ich hoffe sie bekommen es bald gefixt weil der Erste Thread dazu war schon älter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.