Anzeige

Google-Home-App: Überarbeitetes Menü erklärt Funktionsweise einzelner Features nun besser

In den Geräteeinstellungen von Google Home kann es schon manchmal etwas unübersichtlich werden, gerade wenn man mehr als nur ein oder zwei Geräte dort eingebunden hat. Nun hat Google aber ein paar kleinere Änderungen innerhalb der Google-Home-App für Android vorgenommen, die euch gerade in Bezug auf die Benutzung mit dem Nest Hub ein wenig Hilfestellung geben sollen, was die einzelnen Einstellungen betrifft.

Die Neuerungen funktionieren laut 9to5Google sowohl auf dem Nest Hub mit Firmware 1.44, aber auch mit dem Home Mini mit Firmware 1.42 unter Verwendung der aktuellen Google-Home-App ab Version 2.15 – alles bisher lediglich auf Android-Geräten, iOS-Nutzer werden sicherlich in den kommenden Wochen bis Monaten mit dem Update versorgt.

Wechselt ihr in der Home-App in die Geräteeinstellungen eures Geräts (zum Beispiel eures Home Mini), dann sollten sich dort mindestens die beiden Einträge „Persönliche Ergebnisse“ und „Benachrichtigungen“ befinden, die so schon seit einer Weile dort platziert sind. Neu ist, dass ihr nun auch festlegen dürft, wie und wann jene persönlichen Ergebnisse und Benachrichtigungen angezeigt werden sollen. Zur Auswahl stehen hier „Immer proaktiv anzeigen“ und „Niemals proaktiv anzeigen“. Besitzt ihr beispielsweise einen Nest Hub, dann sorgt dies dafür, dass euch regelmäßig personalisierte Karten von YouTube und mehr angezeigt werden.

Auf Smart Displays lassen sich zusätzliche Benachrichtigungen unter „Mehr“ aktivieren, die aber voraussetzen, dass ihr die persönlichen Ergebnisse und die Ultraschall-Funktion aktiviert habt. Über letzteres Feature berichteten wir erst vor Kurzem. Die hiermit aktivierbaren Benachrichtigungen blenden dann beispielsweise Meldungen für bevorstehende Ereignisse, Flüge und dergleichen ein, sobald sich der Nutzer in der Nähe des Geräts befindet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Bis jetzt bin ich eigentlich eher unzufrieden mit dem Nest Display. Der Wecker muss täglich gestellt werden. Das Datum sieht man nur wenn man nach links wischt. Generell ist es kaum anpassbar und Einstellungen kann man nur über die App machen. Kaufen würde ich es wohl eher nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.