Google Hangouts ausprobiert – ob das was wird, Google?

Hangouts wurde gestern auf der Google I/O als der eine Überall-Messenger vorgestellt. Eine feine Sache, wenn man, wie ich, viele verschiedene Messenger systemübergreifend nutzt. WhatsApp, Skype, TextMe, es gibt so viele Optionen, gerade auch mobil. Der Haken bei den meisten: keine native Möglichkeit, diese auch über einen PC zu nutzen (Skype ausgeschlossen, da gefällt mir die mobile Version allerdings nicht).

Bildschirmfoto 2013-05-15 um 19.39.25

Noch während der Keynote waren das Plugin für Chrome und die iOS-Version verfügbar, etwas später auch die Android-App. Also, gleich losgelegt und alles voller Vorfreude installiert. Was Google zeigte, war genau das, wonach ich mich lange gesehnt habe.

[werbung] Doch dann die erste Ernüchterung. Über die Chrome-Erweiterung waren zwar Chat und Video-Chat möglich, eine Option Bilder einzufügen gab es allerdings nicht. Weder per Drag & Drop, noch per Menü ist dies möglich gewesen. Ich war mir bewusst, dass dies der erste öffentliche Release ist und sicher noch nicht alles rund läuft, also kann man schon einmal ein Auge zudrücken.

Die mobilen Apps sehen sehr schick aus. Schlichte Eleganz, wie man es immer so schön nennt. Android und iOS nehmen sich in diesem Fall nichts, beide sehen identisch aus und lassen sich auch gleich bedienen. Mobil gefällt der Messenger gleich mehr, als auf dem PC. Das Erstellen von Konversationen ist einfach, der Upload von Bildern wird direkt im Gesprächsverlauf angezeigt, Video- und Gruppen-Chats lassen sich sehr einfach erstellen. Das Problem ist nur, kaum einer meiner privaten Kontakte nutzt Google+. Die zweite Ernüchterung.

Eine dritte Ernüchterung gab es auch noch, nämlich in dem Moment als Caschy mir schrieb, dass es eigentlich nur wie Google Talk ist. Ich habe Google Talk nie bewusst benutzt. Es gab eine Zeit, vielleicht erinnert Ihr Euch noch an Google Wave, da war ich mit Google eingeschnappt und wollte nicht mehr sofort jeden neuen Dienst ausprobieren. Mail und Google+ sind meine Haupt-Google-Dienste. Aber zurück zu Hangouts.

hangoutsscreens

Was ich persönlich da gesehen und erlebt habe, gefällt im Ansatz, ist allerdings irgendwie trotzdem nicht das, was Google uns glauben machen will. Ein Messenger, ja, tolle Funktionen, ja, einer für alle? Nein. Anstatt andere Messenger zu ersetzen, wird sich Hangouts bei mir als zusätzliche Option breit machen, neben vielen anderen. Und vermutlich wird es der am wenigsten genutzte Messenger bei mir werden. Ich nutze übrigens auch ganz selten WhatsApp, das letzte Mal wohl Silvester oder so. Normale SMS haben nach längerer Zeit alle Messenger (mobil) bei mir wieder so gut wie abgelöst. Dass ich damit gegen den allgemeinen Trend schwimme, ist mir bewusst, aber ich mag es halt einfach und unkompliziert. Meine Kontakte sehen das wohl ähnlich, denn es ist nicht so, dass dadurch weniger kommuniziert würde.

Hangouts ist toll, wenn man sich im Google-Universum befindet. Die Kinderkrankheiten werden sicherlich schnell beseitigt, das möchte ich Google also gar nicht vorwerfen. Für den normalen Nutzer, zu der Gruppe zähle ich Euch als Leser hier nicht, ist Hangouts aber sicherlich keine Alternative zu anderen Messengern, egal ob auf etwas professionellerer Ebene wie Skype oder als „Fun-Messenger“ wie WhatsApp.

Natürlich werde ich Hangouts weiter im Auge behalten, ich kann mir nicht vorstellen, dass gerade die Nutzung per PC schon der Weisheit letzter Schluss ist. Potential ist ja genug da. Bevor Ihr in den Kommentaren auf mich einprügelt, beantwortet mir doch lieber, ob Ihr Hangouts einsetzen werdet. Bewegen sich Eure Kontakte, egal ob familiär oder beruflich auf Google? Wie empfindet Ihr die Funktionsweise des neuen Killer-Chats?

Update: Ja, mittlerweile gehen Bilder-Uploads direkt über das Chrome-Plugin und diese werden auch direkt in Hangouts angezeigt. Als das Plugin gestern Abend als Hangouts veröffentlicht wurde, war dies noch nicht möglich. Und noch ein Hinweis, für alle die sich fragen, wie es mit XMPP-Unterstützung aussieht. Gibt es in Hangouts nicht mehr.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

57 Kommentare

  1. Ich habe mir die letzten Wochen reichlich Gedanken darüber gemacht wie der „perfekte Messenger“ aussehen müsste/sollte und natürlich gehofft dass Hangouts dem nahe kommen würde. Aber leider: das war wohl nichts, auch wenn es hübsch aussieht und sicher bald noch neue Features kommen könnten so fehlen doch die Argumente mit denen ich in meinem Bekanntenkreis andere als die totalen Freaks dazu anstiften kann sich Hangouts mal anzusehen. Hier dominieren ganz klar Facebook Messenger und Whatsapp, SMS schreiben nur noch zwei drei hartgesottene Gallier die sich der Smartphone-Welle verweigern.

  2. Es gab ja vorher keine gute google Talk app fürs iphone. Dies hat nun hangouts und man kann es über den pc nutzen. Aber google + zwang. Gleich wieder gelöscht. Whatsapp tuts auch

  3. Solange kein „großer Hersteller“ das Geld in die Hand nimmt und dabei nichts verdienen will, wird das in meinen Augen nie was werden.
    Alle momentanen Messenger wollen die Leute an sich binden und wollen daher meist keine Interoperatibilität mit anderen Messengern.
    Genauso wollen viele Leute ihre Chats nicht vermarktet wissen wie bei Google (das stört mich schon sehr).

    Es müsste einen großen Namen geben, der z.B. etwas wie Jabber massiv pushen kann. Ein System das eigentlich alles kann. So ein System darf dann auch gerne End-zu-End verschlüsselt sein. Problem: kein kann dann mitlesen und damit Geld verdienen und man kann die Nutzer nicht an sich binden.

    Der große Name ist eigentlich nicht wichtig, aber ich denke nicht, dass ohne einen großen Namen das alles ins Laufen kommt. Denn dazu braucht es auch wirklich gute Apps auf allen OS, Desktop, Browser und es braucht gehörig Marketing, damit auch Tante Emma merkt, dass es jetzt eine gute Lösung gibt.

    Hach … es könnte alles so schön sein. 🙁

  4. Ich nutzte bisher Google Talk only und habe alle meine Bekannten, Freunde und Familie angesteckt. Also alle mit denen ich regelmäßig kommuniziere.
    Nur weitere Entfernte haben ein iPhone und konnten den Dienst nicht nutzen.
    Für mich ist es also jetzt eher eine Evolution mit neuen Funktionen.
    Ich bin gespannt aufs testen und denke, dass er auf jeden Fall mehr Anklang findet als Google Talk.
    PS: Meine iPhone-Gemeinde habe ich nat. gleich auf die Existenz von Hangouts hingewiesen und hoffe, dass Sie es sich mal ansehen werden.

  5. @Mike Steidl / SMOGAN: verweigern in Deinem Freundeskreis echt so viele SMS? Ich kenne Apps wie WhatsApp eigentlich nur von vielen Jugendlichen, aber in meinem Freundeskreis ist nach wie vor SMS das Meistgenutzte. Kosten tun die ja heute auch nichts mehr bei normalen Tarifen.
    Oder kann es sein, dass WhatsApp bei Nerds unbeliebt ist? (da zähl ich mich udn großen Freundeskreis mit rein)

  6. @Bernd : Whatsapp ist hier wo ich lebe (Rosenheim) der Burner, und das absolut altersunabhängig. Das hat einfach wirklich wirklich jeder der ein Smartphone hat installiert. Ich habe ein sehr umfangreiches Telefonbuch und so finden sich fast wöchentlich neue Leute automatisch in der Liste der Whatsapp-User ein. Das ist ja eigentlich auch DAS Killerfeature das WA so beliebt gemacht hat: kein zusätlicher Verwaltungsaufwand. Hab ich Dich im Telefonbuch und kann Dir SMS schreiben, dann kann ich Dich auch per WA kontaktieren (falls Du es hast). Der einzige Vorteil den ich noch in der SMS sehe ist dass das halt wirklich jedes Handy kann. Aber extra zahlen pro Nachricht (regulär 9 ct)… ich denke das will keiner. Klar gibt es viele schöne Flat-Tarife, aber ich kenne kaum jemanden der eine SMS Flat hat. Ich selbst habe 100 Frei-SMS im Monat und brauche davon vielleicht 20… aber auch nur weil sie eben schon bezahlt sind und ich dann gern den Galliern Blödel-SMS schreibe. Aber ganz klar: total nervt dass WhatsApp nur von einem Gerät aus zu nutzen geht, eben dem Handy.

  7. Also mein Freundeskreis und ich nutzen fast ausschliesslich Whatsapp da ich der einzige mit Android bin, der Rest nutzt nur iOS 🙂 Und ja ich hätte gerne eine sicherer Alternative die auch gerne kostenlos sein darf. Mit dem G+ Zwang bekomme ich meinen Freundeskreis aber sicher auch nicht gewechselt auf G Hangouts.. ich setze meine Hoffnungen auf den BBM der ja im Sommer für Android und iOS kommen soll, das wär dann sicher und verlässlich und auch eine andere Firma der ich meine Daten anvertraue, spread the Data ist das Motto 🙂

  8. Mein Familienkreis hat sich auch Whatup eingeschossen. Kost nix, sagen die. Mal sehen wenn die ersten Cent’s fällig werden nach einem Jahr, dann sieht es wohl anders aus. Liest ja keiner das Kleingedruckte.
    Früher habe ich schon lange den Windows Messenger benutzt. Der hatte alle Funktionen die man brauchte. Videotelefonie, Daten austauschen, Chat usw.
    Komischerweise ist der nie populär geworden, obwohl Whatsup nichts anderes bietet.
    Ich persönlich schreibe keine SMS und nutze Messenger wenig bis fast gar nicht. Hangouts wird auch für micht nicht von nöten sein, außer Famili wechselt.

  9. Vorab das Positive … schoen, dass es jetzt auf dem iPad / iPhone eine vernuenftige App fuer Google Talks / Hangouts gibt. Damit schliesst sich fuer mich als S3 & iPad User der Reigen.
    Das (wahrscheinlich) Negative: Die erweiterte Familie benutzt komplett Google bzw. bis dato Talk, aber der grosse Freundes & Bekanntenkreis vertraut auf WhatsApp bzw. FB Messenger. Aktuell haette ich auch (noch) kein „Killer-Argument“ warum man zu Hangouts wechseln sollte. Ergo ich glaube daher nicht, dass sich durch Hangouts fuer mich persoenlich etwas aendern wird.

  10. Also das Chrome-Addon sieht kein bisschen so aus wie auf den Screenshots, die einem vor der Installation angezeigt werden. Da wird sich bestimmt noch was tun auf PC seite in den nächsten Tagen.

  11. Der Killer Chat ist jetzt nicht wirklich für mich, sondern eher das was Google Play dazu sagt: „replaces Talk“
    Klar, es gibt nun die Möglichkeit für Gruppen- und Videochats aus dem alten Hangouts, aber die werden die meisten IMHO selten bis gar nicht nutzen. Die einzige für mich wirklich interessante neue Funktion ist die Möglichkeit direkt Bildet im Chat verschicken zu können – wobei ich enttäuscht war, dass keine anderen Dateien funktionieren. Den genau das war eigentlich das einzige was mir bei Google Talk gegenüber WhatsApp wirklich gefehlt hat. Denn die Nutzung auf allen (meiner) Devices war ein riesiger Vorteil von Talk. Ich kann eine Unterhaltung unterwegs auf dem Phone anfangen, direkt Zuhause am PC weiterführen und auf der Couch an Tablet anschließen. Das finde ich schon sehr genial und das geht sonst mit keinem anderen Messenger!

    Ein großer Vorteil von Google Talk war auch, dass jeder Android-Besitzer es nutzen konnte – auch wenn viele es noch nicht wussten 😉
    Wenn nun also Hangouts wirklich Google+ vorzusehen würde, dann wäre das für mich ein großer Rückschritt! Ich kann sich nicht nachvollziehen warum Hangouts nicht mit Tablets kompatibel ist.

    @Bernd:
    Google Talk und Hangouts basieren auf Jabber und das ist auch ein Grund warum es so viele „Nerds“ nutzen.

  12. Thomas Baumann says:

    Skype mag ich allein schon die klobige Optik nicht, und es ist ja, anders als ICQ oder MSN so geschlossen dass es für Drittanbieter (wie Miranda, Trillian, …) nicht möglich das Protokoll mit anzubieten. Für (Video-)Anrufe ist das aber ganz gut geeignet, zum Chatten … nein.

    Ich versteh auch nicht warum immer mehr Leute von ICQ weg gehen. Das gibt es für PC und so gut wie jedes Handy, eine Webversion gibt es auch. Das Spam Problem was die mal hatten ist scheinbar auch erledigt, der letzte den ich bekommen hab war am 02.08.2011

  13. In wieweit ist durch das neue Hangout die XMPP-Nutzung betroffen?

    Die alte Seite hierzu existiert nicht mehr:
    http://www.google.com/talk/otherclients.html‎

  14. Sascha Ostermaier says:

    @Franz: Hangouts = kein XMPP Hart, oder?

  15. Wie, kein XMPP mehr? Gar nicht mehr? Auch kein normaler Chat mit den Google-Talk Kontakten?

  16. Caschy. Sascha.
    Ich verstehe es einfach nicht.
    Es gibt seit Ewigkeiten eine Lösung die auch Desktop User berücksichtigt. MySMS!
    Vorteil von WhatsApp (und das hat Hangout auch nicht im Programm):
    Kontakte senden, Standort senden. Sprachnotiz senden.

  17. @Cashy, in der eingabezeile der chrome Erweiterung ist eine Kamera 😉

    Da kannst du Bilder einfügen 😀

  18. Sascha Ostermaier says:

    @Marco Mattes: Bei mir startet ein Klick auf die Kamera einen Video-Chat. Ist ja nicht so, dass wir das gestern nicht schon alles ausprobiert hätten.

  19. Zusatz: Mir missfällt einfach die Art wie über dieses ganze Instant Messaging berichtet wird. Kommt einer der großen Spieler (Google Hangout, T-Mob./Vod. joyn) um die Ecke, dann wird drüber berichtet. Aber es wurde nicht ein mal bisher ein richtiger Test mit den verfügbaren IMs durchgeführt.

    Es ist zwar alles andere als ein Qualitätssiegel, aber die Jungs waren Sieger beim Computer Bild test: http://www.computerbild.de/fotos/Test-Gratis-Nachrichten-Apps-als-SMS-Ersatz-7658733.html

  20. “Muss ich ein Google+ Konto haben um Hangouts nutzen zu können?
    Nein, Nutzer die kein Google+ Konto haben, können die Kernfunktionen von Hangouts dennoch nutzen.“ https://productforums.google.com/forum/m/#!category-topic/hangouts-de/khjFm6iU2bs

  21. Ich nutze im Freundeskreis viel KakaoTalk, aber diesen allen fehlt ein Desktop Client. Zumal Kakao und Whatsapp nicbt einmal Tablets als zweites Device ünterstutzen. Von daher ist Hangouts sehr willkommen.

    Das XMPP langsam über Board geworfen wird wurde mehr als Zeit, denn dies führte vermutlich erst zu dem Chaos und verhinderte neue Features. Gegenüber Talk kam ja schon einiges hinzu, insbesondere die Möglichkeit zu verfolgen wie weit jede einzelne Person bei Gruppenchats bereits gelesen hat.

  22. Das wirklich no-go von Hangouts ist für mich die fehlende Interaktion mit Talk-Nutzern oder anderen nicht-Google-XMPP-Nutzern. Google verabschiedet sich hiermit wohl vom offenen Standard. Ich habe Leute in der Kontaktliste, die kommentarlos keine Nachrichten mehr von mir erhalten und die mir keine Nachrichten mehr schicken können. Betroffen ist hierbei allerdings nur die Android-App. Die Chrome-App kann das alles (noch?).

  23. Das ist komisch :O

    Bei mir hat sich ein fenster geöffnet wo ich ein Bild hochladen konnte …

  24. Hangouts ist schon allein deshalb nichts für mich, weil ich (blind) es nicht nutzen kann. Zum einen bin ich ein hartnäckiger G+-Verweigerer. Zum anderen haben AppleVis.com die iOS-App mit VoiceOver getestet, und sie ist nicht für Blinde zugänglich. Google setzen damit eine traurige Tradition fort, dass im Grunde alles, was sie erst einmal auf den Markt werfen, nicht für Menschen mit Behinderung nutzbar ist. Und wenn doch, dann nur mit Chrome und ChromeVox-Erweiterung, also ihre eigene Sandkiste und nichts, was mit den von ihnen so oft beschworenen offenen Standards zu tun hat. Man muss Google oft mehr als ein Jahr lang ganz feste und öffentlich treten, bis sich mal was tut. Die Gmail-App für iOS ist jetzt endlich mal so zu 80% verwendbar. Google Now für iOS funktioniert ebenso wenig wie Google Maps. Apple Maps, so sehr man es für seine Fehler im kartenmaterial kritisieren darf, ist dagegen ein voll zugängliches Kartensystem, das mir schon oft auch in unbekannten Umgebungen zur Orientierung geholfen hat.

    Also nein, ich werde Hangouts nicht benutzen, sondern weiter auf iMessage und WhatsApp setzen.

  25. Also bei mir ist oben unter den Namen in der Chrome Erweiterung eine Videokamera für den Videochat und unten in der Eingabezeile eine Fotokamera um Fotos hinzuzufügen, per Upload von Google+ oder direkt von der Webcam: http://cl.ly/image/352G0q03203r

  26. Sascha Ostermaier says:

    @ Marco @Steffen: Jop, bei mir jetzt auch. War gestern Abend definitiv noch nicht der Fall. Aber wie ich bereits im Artikel schrieb, da wird Google schnell nachbessern. Dass es natürlich sooo schnell ist… XD Danke für den Hinweis.

  27. also hangouts geht auch ohne g+, kumpel verweigert sich strickt den sozialen netzen und kann trotzdem hangouts nutzen 😉

  28. Hmmm Talk und also jetzt Hangouts wird bei uns in der Ingress-Community stark genutzt. Ansonsten ist Talk gerne mal eine einfache Alternative gewesen jemanden zu erreichen der sowieso google am PC offen hat.
    Ich muss sagen ich bin enttäuscht von den Neuerungen. So toll es aufgezogen wurde, so viel fehlt mir auch.
    Wenn ich mal die Kinderkrankheiten wegdenke (wie z.B. das ich im Querbild nicht absenden kann) sieht es zwar schick aus aber mir fehlen gerade beim senden viele Optionen. Ich hätte mir z.B. gewünscht direkt aus Drive Dateien auswählen zu können und sie so „senden“ oder ähnliches.
    Ich hoffe an der Stelle nur das Google jetzt nach und nach in einem nicht all zu langem Zeitraum neue Features einführt und es so für jeden Brauchbar macht.

    greez
    TKFT

  29. Finde es sehr gut, daß man nun Bilder verschicken kann. Diese Option habe ich bei talk extrem vermisst. Das Design, das look&feel finde ich auch gelungen.
    Lediglich die Google+ Integration geht mir insofern gegen den Strich, daß nun jegliche Google+ Kontakte aufgelistet werden, auch jene, denen ich ich nur folge.
    Gibt’s hier Abhilfe?

  30. Entgegen dem Artikel kann man sehr wohl Bilder in der Chrome-Erweiterung versenden…
    https://chrome.google.com/webstore/detail/hangouts/nckgahadagoaajjgafhacjanaoiihapd?utm_source=gmail

  31. Wisst Ihr was ich mir überlegt habe? Diese ganze „ENTTÄUSCHUNG“ kommt von der wochenlangen Spekulation vorab auf diversen Webseiten. Jeder meint irgendwas zum Thema, ergeht sich in Wunschvorstellungen darüber was z.B. in diesem Fall der neue Messenger können soll und hinterher sind dann jede Menge Leute enttäuscht weil man nun doch kein frei schwebendes Hologramm über dem Bildschirm bekommen hat…. 😉

  32. Ob sich nun Hangouts durchsetzen wird oder nicht – wird die Zeit zeigen. Aktuell sind gefühlt alle bei Whatsapp – ich verweigere mich da (noch).

    Bei dem alten Google Talk habe ich meine Facebook-Kontakte eingebunden – via draugr, es gibt aber auch andere Dienste. Das war schön, FB-Chat über Talk im Handy und Tablet (beide Android) und natürlich am Rechner in GMail. Konversationen konnten – egal welche Device – einfach fortgesetzt werden.

    Leider funktioniert dies mit Hangouts (sowohl Android auch bei GMail, nach dem Installieren der Android- und Chrome-App, nicht mehr. Dies wird wohl an der G+ Integration liegen. Sehr schade! Beides (erst einmal) sofort deinstalliert.

    mySMS ist wirklich super und ein Blick wert!
    SMS senden via Handy, Tablet (Android, iOS, WinPhone), PC/Mac und Web – so soll es sein. Als Benutzername wird die Handynummer genutzt, die man aber auch ädern kann. Man kann auch u.a. GMX, Arcor, Web.de einbinden und die kostenlosen SMS von dort mitnutzen. Wenn „das Gegenüber“ auch mySMS hat, dann kann man natürlich auch so kostenlos Nachrichten, Bilder etc. versenden. Der mySMS-Server steht in der EU; Österreich, glaube ich.
    Ideal für mich wäre hier noch die Integration von weiteren Diensten: Talk/ Hangout, FB, Whatsapp – was es aber wohl nie geben wird. Einer für Alles – halt.

  33. Hatte in Talk dank XMPP Transports nicht nur meinen jabber.ccc.de Account, sondern auch meine ICQ,MSN,AIM Kontakte – erschien mir die ideale Lösung bisher …

    Da das bei Hangouts nicht mehr geht, und ich die App auch grottig finde im Vergleich zum schönen simplen Talk … muss wohl doch mal ein anderer Messenger aufs Phone (noch geht das alles per Talk zwar, aber die werden das XMPP ja dann vermutlich bald ganz abschalten). Werde mal IM+ eine Weile testen… (Xabber scheint kein Push zu haben, gibts sonst XMPP oder Multimessenger für Android mit Push?)

  34. Zu XMPP: Also mein Empathy Messenger funktioniert nach wie vor. Habe es eben mit nem Kumpel getestet, meine Nachrichten kommen bei ihm im Hangout an.
    Zum G+-Zwang: Stimmt nicht.
    Zu den Bildern: War bei mir auch so, gestern sah das Chrome-Plugin noch aus wie das alte Talk mit einer anderen Überschrift, heute wurde es komplett geändet inkl. Animationen und Bildern

  35. Wir machen manchmal zwei Leitungen auf – auch nicht schön so. Aber die Audio-Qualität von Skype ist sehr gut und dazu kommt dann ein Hangout um Screens zu sharen! ;( Wünschte mir auch ne besser Lösung oder Skype soll das mal wieder freigeben!

  36. Also wir haben hier grade festgestellt, dass XMPP immer noch geht! Kumpel schreibt mir grade via QIP und es kommt im Chrome Plugin als auch in QIP an!

  37. XMPP geht? Hatte die Kontakte gestern nicht gesehen – und als ich heute morgen die Hangouts App deinstalliert hatte, sind die XMPP (FB-Nachrichen) von gestern erst angekommen.

    Naja – hat wohl noch ein paar Startprobleme…

  38. OK ka wie das zusammen hängt. Schreibt Kumpel in QIP, hat das Browserplugin aber offen, ohne es zu nutzen, kommt alles bei mir in QIP als auch Plugin an. Schließt er Plugin, kommt es auch bei mir nur noch in QIP an….

  39. Google+ Zwang besteht zumindest in der iOS-App

  40. Ich finde es gut, dass sich was tut. In meinen Augen lässt sich Google bei Grundfunktionen zuviel Zeit und Talk, Hangout, oder wie immer man das nennt ist als Chat für mich eine Grundfunktion. Schön, wenn das in Zukunft besser funktioniert und einheitlich wird.

    WhatsApp hat mich extrem genervt, weil sich da auch nie was getan hat und dann auch noch für nix besseres Geld gezahlt werden sollte. Ich zahle gerne (hier ja eigentlich wenig) Geld, wenn ich von einem Produkt überzeugt bin. Aber ich würde nicht dafür bezahlen, nur weil viele andere schon dabei sind. Zudem mag ich mit den Einschränkungen bei WhatsApp nicht leben.

    Ich nutze , wie auch Frank MySMS.

    Ich finde es schade, dass das trotz seiner wirklich genialen Funktionen kaum Aufmerksamkeit erhält. Für das Tool würde ich sogar gerne bezahlen. App am PC oder im Browser, Sync über die Geräte, mit anderen MySMS-Nutzern genau wie bei WhatsApp chatten (mit Dateien & Co) und alternativ SMS senden. Zumal damit die SMS über die Geräte synchronisiert werden. Einziges Manko ist, dass iPhone-Nutzer die SMS-Funktion nicht komplett nutzen können, weil Apple den Zugriff auf die SMS blockiert. Aber selbst auf dem iPhone hat es mehr Vorteile als WhatsApp.

    Nur leider weiß kaum jemand davon – ich komme mir jedesmal wie ein Verkäufer vor, wenn ich anderen davon erzähle – und manchen Leuten sind ja die Einschränkungen von WhatsApp anscheinend auch nicht so wichtig.

    @caschy & Co: Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mal im Zuge der Berichterstattung über WhatsApp und Co diese Alternative vorstellt und erwähnt.

  41. Hallo, hat jemand noch von Euch die jetzt alte „Google Chat“ Chrome-Erweiterung und kann mit die crx-Datei zukommen lassen?

    Danke.

  42. Wenn man die App hat, kann man sich in Google Chat nicht mehr unsichtbar schalten. Die einzige Möglichkeit ist, sich bei der Hangout abzumelden, was bedeutet, dass man sich das nächste Mal wieder komplett anmelden muss inkl. Bestätigungs SMS und erneutem Registrieren der Handynummer.
    Übel…..

  43. Wäre schön wenn es denn wirklich ein „unified“ Messenger geworden wäre. Ich hab jetzt leider immernoch den Google+ Messenger auf dem Handy, dessen Sinn ich nun nicht mehr so ganz verstehe. Also bleibt es einfach nur ein Drop-In Replacement für Google Talk. Nicht mal SMS kann man mit der Hangout App schreiben, das kann doch selbst der Facebook Messenger. Zeit für mehr, Google!

  44. ich finde den Chat toll und auch Bilder kann man mittlerweile mit der Chrome Erweiterung senden. Also eine perfekte WhatsApp Alternative. Und Gruppen Chats sind auch wesentlich besser als in WhatsApp. Dazu noch das sehr schöne Design, absolut perfekt.
    Und zu letzt kann man auch für einzelne Chats/Personen die Notification deaktiveren, was will man mehr.

  45. Google+ Zwang auch bei der Chrome-Erweiterung ?
    Ich komme jedenfalls nicht hinein 🙁

    http://abload.de/img/screenshot074fsjr8.png

  46. Ich würd mir echt nen Messenger wünschen bei dem es nich diese Sicherheitslücken wie bei Whats app gibt und den dennoch genau so viele Leute nutzen..

  47. Auch MySMS Fan! 🙂 Nutze es aber (u.a. vermutlich auch wg der Verbreitung) nur für normale SMS.
    Ansonsten ist Talk mein Messenger Nr.1, weil ich die verbindung von Brwoser und Handy schätze und die meisten meiner Kontakte eben auch Google-Nutzer sind… bin gespannt wie sich das mit Hangouts weiterentwickelt. Derzeit steht ja im Play Store „Ersetzt Talk“, aber ich kanns nicht installieren (note2), schade.

  48. @Tom: ja, aber dahinter sitzt wieder ein Dienst dem ich nicht (100%ig) traue und keinerlei Verbindung zu Skype und Co.
    Wenn man wüsste, dass Google definitiv damit keinerlei Werbung irgendwann aufzwingt und den Service nicht einfach wieder nach 5 Jahren einstellt, wäre es eine Überlegung wert dafür auch den Freundeskreis anzuwerben. Aber allein schon G+ verscheucht mich da schon … :-/

  49. Auf meinem Nexus 4 zeigt er mir im Play Store an, dass „Hangouts“ schon installiert ist. Wenn ich es über den Store öffne kommt nur Talk. Auch im App Drawer ist nur Talk zu sehen. Wenn ich mich über den Browser am PC in den Store einlogge zeigt er mich auch an, dass Hangouts schon installiert ist. Hat noch jemand einen Tip?

  50. Sascha Ostermaier says:

    @Timo: Bei mir wurde gestern Abend über PlayStore Web Hangouts als Zusatz-App installiert. Hatte dann also Talk und Hangouts drauf. Heute Morgen war dann Talk weg und Hangouts war automatisch an der Stelle, wo vorher Talk war. Ebenfalls auf Nexus 4. Update wird keins angezeigt? Ist ja ein Replacement-Update.

  51. In Talk konnte ich so schön sehen, welcher meiner Kontakte online war. Jetzt in Hangouts habe ich über 100 Kontakte die ich in meinen Kreisen habe und weiß nicht mal, welcher davon on oder off ist. Nein, ich bereue schon, dass ich das Update gemacht habe. GTalk war für mich besser.

  52. @Timo: Ich habe das selbe Problem beim Handy meiner Frau.
    In Google Play auf dem Handy kann man die App nur öffnen und kommt dann bei Talk raus. Online wird angezeigt, dass die App bereits installiert ist. Alle Geräte Handy + Tablet sind kompatibel aber auswählen lässt sich keines. Selbes Problem bei meinem Schwager.

    @Patrick: Das stört mich auch massiv. In der Chrome-App wird es zwar angezeigt, aber nur wenn grün und auch dann nur mit einer kaum sichtbaren Linie unter dem Bild.
    In diesem Fall eine totale Verschlimmbesserung.

    Absolut unverständlich warum nach der Präsentation zu erst die iPhone App verfügbar war und erst viel später die für Android. Außerdem nicht nachvollziehbar warum dies nicht mal auf den Nexus Tablets funktioniert.

    So sehr ich mich vorher gefreut habe, dass ein neuer „einheitlicher“ Messenger kommt, so sehr enttäusch bin ich aktuell. Nicht mal die einfachsten Dinge die bisher Standard waren werden übernommen + Bugfixes bei der Installation. Das einzig Gute wenn es mal geht ist der Fotoversand. Toll! Aber da hört es schon auf. Nicht mal Files, Maps-Karten oder ähnliches kann man verschicken.
    Die Fotos werden in original Auflösung verschickt was bei X-Megapixel ganz schön an der Flatrate saugt. WhatsApp verkleinert diese vorher auf eine vollkommen ausreichende Handydisplaygröße.

    Absolut schwach und auf die schnelle zusammen geschustert.
    Da arbeiten tausende der besten Programmierer bei Google und dann kommt nach so langer Zeit so nen „Sch…ß“ raus. Krass!

  53. Ich finde Hangouts eigentlich ziemlich gut und ich video-telefoniere mittlerweile mit meinem iPad lieber über Google als mit Skype, da ich die Sprach- als auch Videoqualität besser finde. Eine Conversation nun am Handy zu beginnen, am Pc fortzuführen und am Tablet zu beenden finde ich großartig und ein großes Plus gegenüber WhatsApp!

    Was ich mich nur frage, warum ist es nach wie vor so schwierig Kontakte zu finden? Android ist doch mittlerweile mehr verbreitet als iOS. Demnach muss doch auch jeder einen Google Account haben, oder? Von meinen ganzen FB-Kontakten finde ich nur einen Bruchteil beim GMail bzw. Hangouts wieder! Gibt es diesbezüglich einen Trick?

  54. eBuddy XMS geht auch am PC, ebenso Samsung ChatOn und noch etliche andere. Wieso immer nur Whatsapp?

  55. Hangouts nutzt dreckigerweise die Google+ Profilinformationen (und Google+ erlaubt ja Spitznamen) und lässt mich weder Bild noch Namen ändern.

    Überhaupt gefällt mir diese ganze „mit dem könnten sie reden wollen, also ganz nach oben in die Liste“ mal überhaupt nicht. Ganz abgesehen davon, dass voll daneben, ich habe vielleicht viel mit gewissen Personen kommuniziert, das heißt aber nicht, dass mir etwas daran liegt es auch weiterhin zu tun. „Person nicht oben anzeigen“-Option fehlt total…

    Und ehrlich „nick name“ nickname@google.de mit dem Bild von Daffy Duck in den Kontakten zu haben … das hilft echt GARNICHT. Nichtmal das Deaktivieren von „aktuell halten“ hat Abhilfte geschaffen und Informationen findet man online keine. In googlegroups auch nicht… und die Einstellungen sind nicht vorhanden…

    Was gmail stark gemacht hatte: es war EINFACH AUF DEN PUNKT GEBRACHT. Es hat genau das getan was es sollte und kein bisschen mehr. Jetzt hat man „im Google Universum“ einen KNOTEN von Google+ (Profile kann man nicht ändern) Gmail + Kontakte (die kann man ändern, werden aber von Google+ überschrieben!) Gmail, Talk. Hangouts, … und alles schön inkompatibel mit allem anderen… (XMPP, outlook (eas abgeschaltet,…))

    Ich setze mir die Tage wieder nen eigenen jabber Server auf, apt-get install owncloud, und dann 1 Tag einrichten. DAS IST EINFACHER.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.