Google G Suite: Erweiterte Rechteverwaltung für App-Installation

Die folgende Information ist vor allem für die Business-Nutzer von Googles G Suite interessant. Innerhalb der Suite haben Administratoren die Möglichkeit die Android-Geräte des Unternehmens zu managen. Nutzer dieser Geräte konnten in der Vergangenheit nur Android-Apps installieren, die der Admin auf die Whitelist gesetzt hat. Da diese Funktion nicht unbedingt von allen Firmen genutzt oder benötigt wird, hat Google nun eine Änderung eingebaut. 

Ab sofort können Admins eine Option wählen, dass Nutzer der Managed-Devices in der Lage sind, alle Apps aus dem Play Store zu installieren. Die Apps, die auf der Whitelist stehen, werden dann auf einer separaten Seite des Play Store angezeigt, können aber auch normal über die Suche gefunden werden.

Die Änderung soll in den nächsten 15 Tagen in allen G-Suite-Editions ankommen. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der entsprechenden Hilfe-Seite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.