Google Fit: Nach Update verbessertes Tracking unter Android Wear

google-fit-logo

Google hat seiner Android-App Google Fit, die für den kombinierten Einsatz mit Smartwatches und Fitness-Trackern konzipiert ist, am 08. Januar 2016 ein Update spendiert. Statt reiner Stabilitätsverbesserungen halten auch einige neue Funktionen Einzug: So erkenne und analysiere die Fit-App mittlerweile laut Changelog Liegestütze, Sit-Ups und Kniebeugen. Zudem kann die App Trägern einer Smartwatch mit dem Betriebssystem Android Wear zu jenen Ertüchtigungen Trainingstipps während der Ausführung geben. Des Weiteren nennt Google etwas ominös erweiterte Kompatibilität zu „Ernährungs- und Schlaf-Apps“.

In Echtzeit kann Google Fit nun in Kombination mit Android-Wear-Smartwatches die Aktivitäten des Joggens, Radfahrens und Walkings auswerten. Als Daten gibt Google Fit den aktuellen Kalorienverbrauch, zurückgelegte Entfernungen und auch die aktuelle Geschwindigkeit an. Google versucht also über das Update an die Fitness-Apps anderer Hersteller heranzukommen, wie etwa Samsungs S Health. Entsprechend kann Google Fit auch personalisierte Daten und Trainingstipps zu den Workouts ausgeben.

google-fit-logo

Vernetzen kann sich Google Fit mittlerweile unter anderem auch mit MyFitnessPal, Fatsecret, Lifesum und LoseIt. Die neueste Version von Google Fit mit den erweiterten Android-Wear-Features findet ihr hier:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Skifahren hat das Ding jedenfalls nicht kapiert.

  2. Wolfgang Denda says:

    Eigentlich bin ich ja von Android Wear kuriert. Wenn die Aufzeichnung von Schlafdaten aber jetzt funktioniert, kann ich die SW3 mal wieder zum Testen anschmeissen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.