Google Fit zählt verbrannte Kalorien, bringt Fitness-Watchface für Android Wear mit

Bildschirmfoto 2015-05-13 um 19.41.21

Smartphones, Smartwatches und Fitnesstracker – vieles überwacht unsere Bewegungen und mit Google Fit können wir das Ganze auf Wunsch zentral auswerten. Wer den Spaß ein bisschen ernsthafter betreibt, der wird sicherlich des Öfteren in seine Werte schauen, ganz einfach um den Fortschritt zu überprüfen. Mit dem heute vorgestellten Update kann Google Fit noch ein wenig mehr, denn nach Angabe von Größe, Gewicht und Geschlecht ist es nun auch möglich, die verbrannten Kalorien anzuzeigen. Ferner gibt es noch eine Anzeige, über die ihr gestaffelt nach Wochen oder Monaten euren Trainingsfortschritt anschauen könnt. Damit ihr den Spaß aber auch immer im Blick habt, gibt es neben dem neuen Smartphone-Widget nun ein passendes Android Wear Watchface, welches ein Google Fit-Widget anbietet.

Google Fit – Fitness-Tracking
Google Fit – Fitness-Tracking
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Ganz ehrlich. Ich weiß nicht, ob solche Dinge überhaupt was bringen. Zumindest kenne ich keinen, der so etwas ernsthaft in Betracht nimmt.

  2. Abweichler says:

    Das bringt schon was. Und zwar Google 🙂
    Noch mehr personebezogene Daten über den User….

  3. nett wenn es nicht jetzt komplett abstürzt 🙁

  4. Man kann nun endlich sein Gewicht mit einer Nachkommastelle eingeben – das ging vorher (https://plus.google.com/+DennyKluge/posts/CHnWzsQgaya) kurioserweise nicht.

  5. Nicht übermässig genau ohne Fitnessarmband, aber trotzdem ganz praktisch, wenn man nebenbei noch Ingress spielt.

  6. ein watchface sehe ih aber nicht auf meiner moto360. wo soll sich das versteckt haben?