Google Drive: Gespeicherte Dateien können ab jetzt mit Desktop-Apps geöffnet werden

Google hat eine neue nützliche Erweiterung für seinen hauseigenen Cloud-Speicher Google Drive veröffentlicht. Ab sofort ist es möglich, Dateien aus Google Drive mit gewünschten Desktop-Programmen zu öffnen. So könnte Ihr beispielsweise Photoshop-Dateien aus Google Drive heraus mit dem vom Desktop bekannten „Rechtsklick, öffnen mit…“-Befehl mit Eurem lokal installierten Photoshop öffnen.

switchblade3

Dabei ist es relativ egal, welche Dateien Ihr in Eurem Google Drive gespeichert habt, solange Ihr ein kompatibles Desktop-Programm installiert habt, könnt Ihr Eure Dateien mit so ziemlich jedem Programm öffnen, sei es Videobearbeitungssoftware oder eine Software für Eure Steuererklärung.

Doch bevor Ihr die neue Funktion könnt, müsst Ihr zunächst die aktuellste Google Drive-App für Mac oder PC (Version 1.18) installieren und Eure Dateien synchronisieren. Außerdem müsst Ihr vorab sicher gehen, dass Ihr das neue Google Drive benutzt, das vor wenigen Wochen live geschaltet wurde. Danach solltet Ihr in der Lage sein, in Eurem Google Drive online per Rechtsklick die Option „öffnen mit“ zu sehen, wenn auch die neue Erweiterung installiert wurde:

Application Launcher for Drive (by Google)
Application Launcher for Drive (by Google)
  • Application Launcher for Drive (by Google) Screenshot

Wie Ihr herausfindet, ob Ihr das aktuellste Google Drive online nutzt? Die beiden Abbildungen unten zeigen es Euch. Links seht ihr das neue Design, rechts das alte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Wait a minute… Das geht mir jetzt zu schnell. Dateien öffnen ist okay. Aber was ist, wenn ich diese Dateien auch bearbeite? Werden sie wirklich, wirklich, WIRKLICH dann auch bei Google Drive gespeichert? Oder stehe ich am Ende doof da und sitze am Rechner 30 Kilometer entfernt und stelle fest, daß die Änderungen doch nicht in der Cloud, sondern nur lokal gespeichert wurden?

  2. @1st post: wie im artikel beschrieben: ES ist ein SYNC. Save local, und dann is die datei dirty und wird gesynct….

  3. @microsoft Bedeutet, daß die Datei irgendwo auf der Harddisk gespeichert wird. Bedeutet, daß Google Drive (auch nach einem PC-Neustart) weiß, daß sie die Daten syncen muß. Nö. Glaube ich jetzt so einfach nicht. Das ist mir zu heikel.

  4. Chrome macht das doch jetzt schon bei Google Music, da läuft eigentlich ab Systemstart immer ein Chrome-Prozess der aufpasst.

  5. Interessant wäre es, wenn es beim speichern direkt in der cloud gespeichert wird. So wie es bei MS Office \ OneDrive der Fall ist. Ein extra Sync Vorgang finde ich unbrauchbar.

  6. V1: korrekt, aber das ist eher ein API das seitens *MICROSOFT* fehlt. Google kann da nix für.. Chrome OS > Windows

  7. Naja, Chrome > Windows… So einfach ist das nicht. Aber interessant, dass es dafür keine API gibt. Was mich allerdings wundert ist, das Apps vom WP8 und auch von Android gibt, die Zugriff auf OneDrive haben. Warum sollte dann nicht zB Adobe die Möglichkeit haben dies in ihre Programme zu implementieren?

  8. Auch Word .docx Dateien kann man am Smartpone bearbeiten und über Google Drive synchronisieren, dann am PC das Dokument mit Word weiter bearbeiten und umgekehrt.

  9. Ist ja ganz klasse… ich muss also die Windows Anwendung installieren all meine Dateien synchronisieren und anstatt über den Explorer zu gehen, soll ich die Dateien über die Weboberfläche vom Google Drive öffnen! DAS macht Sinn Google! Ganz toller Hecht… Applaus