Google Drive für den Desktop: Offizieller Start erfolgt

Google hatte für seinen Cloud-Dienst bereits zum Jahresbeginn angekündigt, dass man den Business-Client (Drive File Stream) mit Privatkunden-Funktionen spickt und damit dann auch für Privatkunden die Software „Backup & Sync“ ablöst. Das Ganze solle dann unter dem Namen „Drive für den Desktop“ künftig firmieren. Nun kündigt Google den offiziellen Rollout für „Drive für den Desktop“ an. Die vereinte Version ist zwar bereits zu Beginn des Monats aufgetaucht, allerdings nicht flächendeckend.

Drive für den Desktop bietet unter anderem die Möglichkeit Fotos direkt zu Google Fotos hochzuladen. Für iOS-Nutzer unterstützt man auch den Upload über die Apple-Foto-Galerie. Und neben einer ARM-Version, die man nun mit dabei hat, bietet man die Möglichkeit zur Verwendung mehrerer Google-Accounts. Außerdem soll auch noch eine Platzhalterfunktion einziehen, wie wir sie beispielsweise schon von OneDrive her kennen.

Back-up & Sync Drive File Stream Drive für den Desktop
Dateien in „Meine Ablage“ verwenden Ja Ja Ja
Dateien in geteilten Ablagen verwenden Nein Ja, wenn Ihr Abo geteilte Ablagen enthält oder Sie zu einer geteilten Ablage eingeladen wurden. Ja, wenn Ihr Abo geteilte Ablagen enthält oder Sie zu einer geteilten Ablage eingeladen wurden.
Nur bestimmte Ordner aus „Meine Ablage“ mit Ihrem Computer synchronisieren Ja Nein, Sie können aber Dateien streamen, um Speicherplatz zu sparen. Nein, Sie können aber Dateien streamen, um Speicherplatz zu sparen.
Nur einzelne Dateien in „Meine Ablage“ für die Offlinenutzung synchronisieren Nein Ja Ja
Dateien aus Drittanbieter-Anwendungen wie Microsoft Office und Photoshop öffnen und speichern Ja Ja Ja
Mit der Funktion „Echtzeit-Anwesenheit“ in Microsoft Office sehen, wer ein Dokument bearbeitet Nein Ja Ja
Integration in Microsoft Outlook, Meet-Planung Nein Ja Ja
Lokale Ordner wie „Dokumente“ oder „Desktop“ mit Google Drive synchronisieren Ja Nein Ja
Fotos und Videos in Google Fotos sichern Ja Nein Ja
Fotos und Videos automatisch in Google Fotos statt in Google Drive sichern Nein Nein Ja
Gleichzeitig auf mehrere Konten zugreifen Ja Nein Ja
Apple Fotos-Galerie hochladen Ja Nein Ja
Von USB hochladen Ja Nein Ja
Dunkler Modus Nein Ja Ja
Dateiendungen können ignoriert werden Ja Nein Nein

In den kommenden Wochen solle „Drive für den Desktop“ sukzessive für Windows und macOS ausrollen. Lokale Dateien werden automatisch im Hintergrund mit der Cloud synchronisiert. Dann fordert man auch Nutzer von „Backup and Sync“ nach und nach dazu auf zu „Drive für den Desktop“ umzusteigen. Ein Wechsel solle bis September 2o21 erfolgen. Dann soll ein Login zu „Backup and Sync“ nicht mehr möglich sein.

Angebot
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
8‑Core GPU mit bis zu 6x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−126,82 EUR 672,18 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
Mach mehr als je zuvor mit bis zu 18 Std. Batterielaufzeit; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−150,00 EUR 979,00 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
8‑Core GPU mit bis zu 5x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−220,00 EUR 1.229,00 EUR
Angebot
2021 Apple iMac (24', Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier Anschlüsse, 8 GB...
2021 Apple iMac (24", Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier Anschlüsse, 8 GB...
Beeindruckendes 24"4.5K Retina Display mit großem P3 Farbraum und 500 Nits Helligkeit; Der Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU liefert großartige Leistung
−173,30 EUR 1.725,70 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Wir werden denn Office Dateien synchronisiert?
    Wenn ich die manuell in Drive hochlade, z.B. win xlsx und dann in Google Tabellen öffne, legt er eine neue Datei im Drive-eigenen Format an. Diese Redundanzen will ich ja genau nicht, sondern ich möchte das originale xlsx bearbeiten.
    Wie läuft das hier ?

    • Lokal kannst du sie mit Office öffnen. Wenn du sie jedoch im Browser öffnest bleibt ja nur Google Tabellen, da kann man die Konvertierung meines Wissens nach nicht umgehen.

      • Richard Rosner says:

        Also die Android Apps müssen das schon seit einer ganzen Weile nicht mehr. Ich weiß nicht, ob das inzwischen standardmäßig aktiviert ist, aber man kann es in den Einstellungen der jeweiligen App einstellen, dass ooxml Dateien direkt bearbeitet werden sollen, ohne Umweg über Googles Formate

    • Drive/Docs (wie auch immer :D) hat schon seit einiger Zeit einen Office-Kompatibilitätsmodus. Wenn du XLSX oder DOCX Dateien öffnest, ändert sich nicht mehr das Format der Datei, sondern wird in diesem Modus geöffnet.

  2. Wolfgang D. says:

    Immer noch nicht Multiplattformfähig, trotz aller Zusagen für eine Linuxversion? Da hat Google sich wohl wieder versprochen.
    Ein Glück dass die Inder/Malayen/Singapurer pfiffiger sind und man eine zuverlässige Sync Anwendung für die großen Plattformen wenigstens dort kaufen kann.

  3. Eine Synchronisation einzelner Ordner die nicht in „Meine Ablage “ sind wird es nicht mehr geben ?

    Die einstellungen sind ja auch sehr Kastriert 🙁

  4. machen die jetzt die selbe scheisse immer wieder?
    GDrive, Backup&Sync, Google Drive

    ich blicks nicht mehr. Bin bald bei Microsoft

  5. Dann kündige ich wohl mein Drive Abo und gehe zu Dropbox. Hab mich bisher immer auf Third-Party-Software verlassen müssen, weil Google keinen Linux Client hinkriegt. Hab mich immer weichkochen lassen von den Ankündigungen „es kommt bald“. Und jetzt stellen sie wieder einen komplett neuen Client vor, wieder ohne Linux…

  6. Der Screenshot passt nicht zu dem Programm, was aktuell angeboten wird. Ich kann nur den Account hinzufügen, aber keinen Ordner. Dadurch habe ich dann ein neues „Laufwerk“ im Explorer, welches auf die Ablage von Drive verweist. So ist das leider keine Alternative zu Dropbox 🙁

  7. Kann man das aktuell schon irgendwo als (für Drive Speicherplatz zahlender) Privatkunde irgendwo runterladen? Würde sehr gelegen kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.