Google Drive erhält unter Android manuelle Sicherungsfunktion

Unter Android habt ihr die Möglichkeit eure Gerätedaten auch über den Cloud-Dienst Google Drive zu sichern. Allerdings fehlte bisher ein Feature, das sich wohl viele Nutzer gewünscht haben: Das manuelle Anstoßen einer Geräte-Sicherung. Genau das steht aber nun in den Optionen eures Google-Kontos unter dem Punkt „Sicherung“ zur Verfügung.

Dort könnt ihr nun selbst auswählen „Jetzt sichern“, um das Procedere anzustoßen. Bei mir ist diese Möglichkeit am Xiaomi Mi 8 jedenfalls bereits vorhanden. Solltet ihr auf eine derartige Option gewartet haben, schaut doch auch einfach mal an eurem jeweiligen Android-Gerät nach. Zuvor ließ sich die Sicherung nur anstoßen, wenn eine Wi-Fi-Verbindung aktiv gewesen ist und das Gerät gerade am Netzstrom hing. Das war durchaus etwas nervig, denn war der USB-Port am zu sichernden Gerät beschädigt, hatte man ein Problem.

Ob das Feature nun alle Geräte erreicht bzw. erreicht hat, ist offen. Offenbar rollt Google die Funktion zu manuellen Geräte-Sicherung über Google Drive mit einem Update der Play Services aus. Solltet ihr da also eine Aktualisierung vernehmen, dann dürfte diese Option auch euch erreichen.

Dazu ist zu sagen, dass die meisten User ihr Gerät wohl nicht ständig manuell sichern dürften oder diese Funktion im Alltag nicht vermisst haben. Sollte aber mal der USB-Anschluss zu Bruch gehen und das Gerät vor dem Exitus stehen, dann kann die Möglichkeit der manuellen Geräte-Sicherung eben Gold wert sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Lass mich mal raten. Unverschlüsselt auf amerikanischen Servern, nicht wahr?

    • Demnächst verschlüsselt, und natürlich speichern sie es im Inland – machen viele deutsche Unternehmen ja auch so und speichern ihre Daten im Inland.

      • Nur ist das amerikanische Inland ein absolutes NO GO. NSA Schnüffelbackdoors usw.
        Da ist auch das Vertrauen in groß angekündigte Verschlüsselung längst verspielt.
        Das fehlen eines alternativen Backup Zieles bekräftigt das.

  2. Was ist im Backup drin? Alle App-Daten und Einstellungen oder so wie bisher, dass die Hälfte fehlt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.