Google Docs (Web) unterstützt nun reguläre Ausdrücke in der Suche

google docs logo„Ein regulärer Ausdruck (englisch regular expression, Abkürzung RegExp oder Regex) ist in der theoretischen Informatik eine Zeichenkette, die der Beschreibung von Mengen von Zeichenketten mit Hilfe bestimmter syntaktischer Regeln dient. Reguläre Ausdrücke finden vor allem in der Softwareentwicklung Verwendung.“ – danke Wikipedia. Noch nichts verstanden? Macht nichts, denn vor allem Programmierer, Buchstaben- und Zahlen-Jongleure wissen etwas mit regulären Ausdrücken anzufangen. Für diese könnte die Unterstützung dieser Ausdrücke in der Suche der Webversion von Docs tatsächlich interessant sein, immerhin können sich Inhalte so besonders filtern lassen.

google-docs-regulaere-ausdruecke-websuche

Im Screenshot ist eine derartige Such-Syntax einmal dargestellt, hier in Form des Finde/Ersetze-Dialogs. Warum sich die Verwendung der regulären Ausdrücke also nicht unbedingt an Jedermann richtet, sollte schnell ersichtlich werden. Google selbst verweist bei Fragen zu den unterstützten Ausdrücken auf seine Online-Hilfe, was bedeuten dürfte, dass nicht alle in der Welt der Programmierung verwendeten Varianten von Docs unterstützt werden. Personen mit Programmierkenntnissen oder anderweitigen Bezügen zu diesen Ausdrücken, können diese im Grunde ab sofort verwenden. Laut Google kann es aber bis zu drei Tage dauern bis wirklich jeder die neue Funktion in seinem Docs angezeigt bekommt.

(via Google Apps Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.