Google+: die Vanity-URLs kommen

Was bei Facebook schon lange Usus ist, könnte auch bald bei Google+ möglich sein: Vanitiy-URLs. Was eine Vanity-URL ist? Ganz einfach: bei Facebook gab es früher einfache Nummern, die zum Profil führten. Meine ist: 806329014. Irgendwann durfte man dann einen eigenen Namen definieren, sodass ich eben unter facebook.com/caschy zu finden bin – mein Spitzname (ausgesprochen Kaschi), den ich als Kiddie von Freunden beim Fußball bekam. Bei Google+ ist dies anderes gelagert, dort gibt es keine Vanity-URL, nur die Möglichkeit, die lange, unmerkbare URL mittels Drittanbieter zu kürzen.

Und so findet man meine Wenigkeit unter der Adresse plus.google.com/117993751114584037254. Irgendwann aber werden auch wir zu unserer kurzen URL bei Google+ kommen, für einige wenige Seiten und Personenprofile hat Google nämlich nun grünes Licht gegeben. So findet man zum Beispiel  google.com/+britneyspearsgoogle.com/+davidbeckham oder aber auch google.com/+toyota vor. Google wird das neue Feature erste einmal an Firmen und verifizierten Profilen erproben, um es dann auch global auszurollen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Bis dahin kann man ja Dienste wie http://gplus.to/ nutzen

  2. Was muss denn da erprobt werden?

    Geht wohl einfach nur darum, dass Firmen und Medienmenschen ihre Namen zuerst sichern können.

  3. Da stellt sich mir wieder einmal die Frage wie man sein Profil überhaupt verifizieren lassen kann….
    Weiß da jemand wie das geht?

  4. Netter Beitrag Caschy. Meine Begeisterung zu diesen URLs hält sich in Grenzen. Für mich ist es egal, ob ich über eine Nummer oder Spitzname zu finden bin. Denn ich glaube, dass kein Mensch mehr, selbst Anfänger, keine URLs manuell in die Leiste eintragen. Und beim Kopieren macht zwar der Name in der URL eine entsprechende Aufmerksamkeit, aber man merkt sich diese sowieso nicht. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Einige Leute werden darüber sehr erfreut sein, dass Google da auch verbessern möchte. Wobei ich auch glaube, dass Google+ sich nicht durchsetzen wird, im Vergleich zu Facebook.

  5. Ob man die wirklich unbedingt brauch?

  6. Das wäre wirklich eine coole Sache. Ich bin mal gespannt, ob ich dann auch meine domain als Namen sichern kann.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.