Google Chrome: Webseiten können bald Video-Vorschläge anzeigen lassen

Die Entwickler des Chrome-Browsers arbeiten anscheinend gerade an einer neuen Funktion, die es Betreibern von Webseiten erlaubt, dem Anwender vorgeschlagene Videos anzuzeigen. Das Ganze nennt sich Media Feeds API. Per Manifest-Datei kann die Webseite dann eine Wiedergabeliste an den Browser weiterleiten, die Titel, Ersteller, Veröffentlichungsdatum, Genre, Thumbnail und Co. enthält.

Ein Pop-up informiert euch dann über diese Videos und ihr könnt direkt in die Wiedergabe einsteigen. Inwiefern das mehr nützlich als nervig sein wird, wird sich erst herausstellen, wenn die Funktion richtig in der Canary- oder Beta-Version implementiert ist. Aktuell handelt es sich vorerst nur um eine Einreichung im Chromium-Gerrit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.