Google Chrome OS: Dokumentenscanner für die Kamera-App geplant

Google will in seine Kamera-App für Chrome OS einen Dokumentenscanner hinzufügen. Entsprechende Commits im Chromium Gerrit wurden bereits angelegt. Im Zuge des „Scannens“, bei dem ihr ja im Grunde wie an einem Smartphone lediglich ein Foto knipst, das dann automatisch nachbearbeitet wird, kommt Machine Learning zum Einsatz. Außerdem wird das Bild dann direkt zugeschnitten. Die Ergebnisse erreichen freilich nicht die Qualität eines „echten“ Scans, sind aber mal als Notlösung zu gebrauchen.

Der Code deutet bereits darauf hin, dass jedoch nicht alle Chromebooks die Funktion erhalten werden. Vermutlich wird es von den jeweiligen SoCs und verbauten Kamerasensoren abhängen, ob die Kamera-App das Feature zum Scannen von Dokumenten erhält. An inkompatiblen Geräten lässt sich wohl durch den Expert-Modus am Gerät die Freischaltung erzwingen, das garantiert aber nicht, dass dann auch Ergebnisse herausspringen.

Generell haben derzeit noch keine Nutzer Zugriff auf die Funktion. Erst einmal wird Google die Scan-Optionen sicherlich in Canary-Builds von Chrome OS schieben.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.