Google Chrome meistgenutzter Browser weltweit, Firefox und IE verlieren weiter an Boden

Google Chrome setzt seinen Siegeszug fort. In nunmehr 127 Ländern dieser Welt ist er der meistgenutzte Internet-Browser. Das ist fast eine Verdopplung der Anzahl der Länder im Vergleich zum Vorjahr (2012 waren es 67). Großer Verlierer ist der Internet Explorer von Microsoft, der in 40 Ländern seinen Titel abgeben musste. Er hält die Spitzenposition nun nur noch in 23 Ländern. Firefox verliert 20 Länder und ist jetzt in 43 Ländern die Nummer 1.

infografik_1243_Laender_in_denen_Chrome_Firefox_IE_Marktfuehrer_ist_n
Bei den Marktanteilen sieht es allerdings gar nicht so schlimm aus für die anderen Browser. Zwar ist Chrome auch hier an der Spitzenposition, kann weltweit aber nur 43% Marktanteile für sich beanspruchen. Am erfolgreichsten ist der Browser in Südamerika, wo er 62% Anteile hält. Im Vergleich dazu hatte der Internet Explorer 2008, als es praktisch außer Firefox keine richtige Konkurrenz gab, 70% Marktanteil.

[werbung] Nordamerika scheint allerdings Gefallen am Internet Explorer zu finden. Dort ist der einstige Alleinherrscher immer noch der beliebteste Browser. Firefox steht nicht allzu gut gegen den Internet Explorer da. In vielen Ländern nutzen ihn weniger Leute als den Internet Explorer. So kommt es, dass aus weltweiter Sicht Microsoft nun 25% Anteil hält, während Firefox nur auf 20% kommt.

infografik_1244_Weltweite_Marktanteile_der_Web_Browser_n
Apples Safari Browser ist die Nummer vier im Bunde. Wie man an der Grafik erkennen kann, spielt er weltweit aber eher eine untergeordnete Rolle. Überraschend ist an den Zahlen eigentlich nur, dass der Internet Explorer trotz seines nicht gerade guten Rufs im Netz, immer noch so weit verbreitet ist. Ob Chrome jemals die Position einnehmen wird, die der Internet Explorer einst hatte? Es ist heutzutage sicher schwieriger, da es mehr Konkurrenz gibt, aber Google ist mit seinem Browser zumindest auf dem besten Weg.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Also ich bleibe meinem Firefox treu. Und da kann mich so schnell keiner von abbringen.

  2. Safari 7 ftw! Nein im Ernst. Ich mag ihn wirklich. Die übersichtlichen tabs von Chrome vermisse ich dann aber schon manchmal.

  3. Nachdem Firefox 24 Chrome auch in puncto Geschwindigkeit wieder weit hinter sich lässt, kann ich Menschen, die Chrome vorziehen, noch weniger verstehen.

  4. Ich kann Chrome-Nutzer auch nicht verstehen. Und erst recht nicht diejenigen, die sich über Prism aufregen…

  5. Zusammenhang?

  6. Kannst Dir ja mal angucken, was der alles neben der Spur nach Hause funkt.

  7. Ich nutze Chrome, da Googles Dienste mir so über den synchronisierten Browserverlauf bessere Ergebnisse und Vorschläge präsentieren. Ja lieber SaScHa, genau das will ich: Datenaggregation und Analyse zu meinem Nutzen, stell dir mal vor.

  8. tux., an welchen Kriterien machst du „Firefox lässt Chrome in puncto Geschwindigkeit hinter sich“ fest? Das würde mich jetzt mal interessieren.

  9. Glückwunsch, lieber eiru. Ich sagte ja bereits, dass ich das nicht verstehen kann. Aber ich verstehe ja auch nicht, wieso sich manche Leute NICHT über Prism aufregen.

  10. Also ich kann keinen, aber auch gar keinen Geschwindigkeitsunterschied zwischen FF und Chrome feststellen, tux.

  11. Als wäre Geschwindigkeit das einzig relevante Kriterium. Egal wer nun schneller ist. Die Unterschiede mögen messbar, aber kaum noch fühlbar sein.

  12. Unter Linux verwende ich Firefox, da er dort für mich der bessere Browser ist. Und auf Windows 8.1 gibt es für mich keinen besseren Browser als den IE11 😉

  13. Ich nutze ja durchaus verschiedene Google Produkte sehr gerne aber beim Browser bleibe ich doch weiterhin bei Firefox.
    Google muss nicht alles über mich wissen :).

  14. „Meistgenutzte Bowser weltweit“ ???
    Angenommen 3 Länder: eins mit 5 Einwohnern, noch eins mit 5 Einwohnern und eins mit 1Millionen. In den beiden Ländern mit 5 Einwohnern wird der Browser von jeweils vier Leuten genutzt und bei dem Land mit 1 Millionen wird er garnicht genutzt.
    Ergebnis: Der Browser wird in den meisten Ländern am häufigsten genutzt und ist somit der meistgenutzte Browser weltweit. Oder?!

  15. ich habe sowohl den FF als auch Chrome. Allerdings arbeite ich am meisten mit Opera. Seit gestern habe ich die Version Opera 15 und endlich läuft Opera auch auf dem Mac super schnell. Leider gingen viele Features mit Opera 15 flöten. Opera nutzt ja nun die gleiche „Maschine“ wie Chrome. Mal sehen, ob Opera nun etwas Boden gutmachen kann???

  16. 3lektrolurch says:

    Dass Chrome gut dasteht liegt ja wohl an der extrem vorteilhaften Werbung für diesen Browser, wo sonst wird sie besser wahrgenommen, als auf der Google Suchseite?

    Leider kommt Firefox nicht mit dunklen Themes unter Kubuntu klar, weiße Schrift auf weißem Hintergrund oder umgekehrt ist nicht so meine Ding 🙂
    Chrome ist da besser, kommt ab nicht mit 2 GB Ram klar und bringt ab einer bestimmten Tab-Anzahl Abstürze, wogegen Firefox äusserst stabil läuft.

  17. Für mich chrome schneller und sicherer ist Karin ein anderer. Und die letzten Jahre war dieser Vorreiter in Sachen neue features und Kompatibilität. Warum soll ich wieder zurück zu Firefox gehen?

  18. IE hat NIE seine Position dadurch erreicht das er GUT ist. Der ist einfach nur vorinstalliert.

  19. Der Chrome-Browser wird allerdings auch bei extrem vielen anderen Programmen direkt mitinstalliert, wenn man es nicht abwählt. Glaube bei jedem Java oder Flash Update war er auch dabei. Deshalb finde ich es nicht abwegig, dass er sich immer weite verbreitet, unabhängig von Vor- und Nachteilen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.