Google Chrome Kaleidoscope: Alle eure Streaming-Dienste in einem Fenster

So wie es aussieht, möchte Google die Art der Nutzung der Streaming-Dienste im Browser vereinfachen. Bei Chrome Story ist man in der aktuellen Chrome-Canary-Version auf eine neue Seite namens Kaleidoscope gestoßen. Diese kann über die URL chrome://kaleidoscope/ aufgerufen werden und zeigt bei mir lediglich eine schwarze, leere Seite an. Bei dem Kollegen von Chrome Story wurde aber kurzzeitig etwas mehr eingeblendet. So konnte er zwischen den Diensten Amazon Prime, Netflix und Disney Hotstar auswählen, landete dann auf einer Seite, die einen ersten Einblick auf das eventuell in Arbeit befindliche gab – „Continue watching across all your devices“ – und kam dann auch nicht weiter.

Anscheinend wird das Ganze gerade intern getestet, was genau Google hier vorhat und wie es aussehen soll, lässt sich aktuell noch nicht herausfinden. Vielleicht geben aber schon die nächsten Canary-Versionen mehr Details preis.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Keine Schlechte Idee an sich. Was ich mir auch wünschen würde, dass sie einen TV Modus bringen, bei dem mit großen Kacheln gearbeitet wird und dieser Controller Unterstützung einbaut (siehe Steam Big Picture). Ich glaube so ein Feature gibt es bisher in keinem Browser aktuell

  2. Ich hoffe ja noch dass Google einen kleineren Anbieter kauft und am Markt einsteigt; Und dass die Abos modular werden (One+YoutubeMusic+Stadia+Streaming) damit AmazonPrime unter Druck gerät

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.