Google Chrome: Dev-Version des Browsers erhält Material Design-Anpassungen

artikel_chromedevGoogle bietet den Chrome Browser in verschiedenen Kanälen an. Je nachdem wie experimentierfreudig der Nutzer ist, kann er sich von Stable bis Canary vier verschiedene Versionen ins Haus holen. Nutzt Ihr die Version des Dev-Channels, habt Ihr Zugriff auf eine neue Einstellung, die den oberen Teil des Browser in Material Design hüllt. Dazu zählen Tabs, Steuerelemente, die Omnibox und den Button für das Chrome-Menü. Das Design muss aktiviert werden, zu finden in den Chrome-Flags unter chrome://flags/#top-chrome-md. An dieser Stelle dann Material Design aktivieren, den Browser neu starten und das neue Design bestaunen. Falls Euch diese kleine Änderung nun dazu bewegt, die Dev-Version von Chrome zu nutzen, findet Ihr sie auf dieser Seite für die verschiedenen Systeme.

chromedev_material

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. geht teilweise auch schon in der (normalen Version) 47, jedenfalls findet man den Punkt in Chrome Flags und oben im Menü ändert sich etwas…

  2. Ist dann wohl dieser Flag hier: chrome://flags#enable-md-policy-page

    Den switche ich auf EIN und starte Chrome Dev neu. Große Unterschiede im UI kann ich aber besten Willens nicht erkennen…

    Offenbar sind auch die Download-, Extension- und History-Seiten im Redesign begriffen. Auch hier kann man auf EIN schalten. Die Download-Seite sieht dann Material-mäßig aus, aber die anderen beiden Seiten funktionieren nicht mehr. Baustelle also…

    Mal sehen, was da so kommt von Google.

  3. bin auf chrome dev als standardbrowser und habe canary zum testen nebenbei installiert. kann weder unter 49.0.2593.0 dev (64-bit) noch unter 49.0.2594.0 canary (64-bit) die option #top-chrome-md

  4. Hat gewisse Ähnlichkeit mit der iOS-Version. Nicht besonders schick, aber funktionell.

  5. Material Design in der oberen Leiste des Chrome-Browsers
    -> Windows, Linux, Chrome OS <- #top-chrome-md

    Somit wäre also geklärt, welche Flagge es ist und auf welchen Systemen diese funktioniert.

  6. Die Developer Tools im Chrome haben seit der letzten stabilen Version schon Material Design.

  7. Kann es sein dass Extensions jetzt keine Icons mehr in der Adressleiste ablegen dürfen? Der Camelizer scheint damit momentan unbenutzbar zu sein.

    Ich frage mich warum Browser ständig simpler werden müssen. Wenn das so weitergeht bestehen sie in ein paar Jahren nur noch aus einer Adressleiste und man wird sich schon freuen müssen wenn man den Suchanbieter wechseln darf…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.