Google Chrome bekommt Drive-Benachrichtigungen

Google Drive Artikel LogoAktuell jagt eine Neuerung aus dem Hause Google die andere und wer hofft, Google würde allmählich müde werden, irrt: Mal ein Schräubchen hier, mal ein wenig Öl dort, das Ganze frisch aufbereitet und schon ist ein neues Feature aus der Taufe gehoben, in diesem Fall die Google Drive-Benachrichtigungen für Nutzer des hauseigenen Browsers Chrome. Teilt also einer Eurer Kontakte eine Datei in Google Drive mit Euch oder fordert an, dass Ihr wiederum etwas teilen sollt, kann Euch dies bei Nutzung von Google Chrome nun als Benachrichtigung oben rechts angezeigt werden. 

Voraussetzung ist: Ihr wählt diese Option per „Opt-In“-Verfahren aus und nutzt – natürlich – nur Chrome als Browser.

Google_Enable web notifications_Sample

Die Wahl, welche Benachrichtigungen angezeigt werden sollen, liegt hier übrigens bei Euch: Gesteuert soll dies laut Google anhand einer Pro-Gerät-Richtlinie. Schaut also ruhig mal in den nächsten Tagen in Eure Google Drive-„Ablage“.

Wie üblich, wird das Feature – wie so oft – binnen weniger Tage verteilt. Google spricht aktuell von einer Verteilung innerhalb der nächsten 14 Tage, dauern soll der vollständige Rollout dann ein bis drei Tage und betrifft alle Drive-Benutzer.

Google_Enable web notifications

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. In Google Apps for Work eben aktiviert 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.