Google Chrome 28 mit App Launcher

Wer die aktuell finale Version von Google Chrome nutzt, der bekommt anscheinend den neuen App-Launcher von Google bei der Installation angeboten. Der App Launcher wurde von Google im Februar 2012 offiziell vorgestellt, gut möglich, dass ihr ihn schon in der Vergangenheit gesehen oder genutzt habt. Nutzer von Chrome unter Windows können zur Installation diesen Link nutzen. Ist der Launcher aktiv, so bekommt Windows ein separates „Startmenü“, in dem sich ausschließlich die Google Apps befinden.

Start

Auch findet man dort die von euch installierten Erweiterungen und die Packaged Apps. Dieses Menü ist natürlich optional und muss von euch nicht genutzt werden. Schon witzig – die eine Firma lässt ein Startmenü verschwinden, die andere realisiert eines 😉 Und, was sagt ihr dazu: nützlich oder eher nicht so? Ich persönlich brauche dies nicht, da ich den Browser eh immer offen habe.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Für mich eine starke Verbesserung. Ich habe direkt ein Menü für alle Erweiterungen und muss nicht immer suchen. Auch bei geöffneten Browser meiner Meinung nach sinnvoll.

  2. Tja ob man das wirklich nutzt, muss sich wohl erst mal in der täglichen Praxis zeigen.

  3. das letzte Wort muss „habe“ lauten

  4. @Roman: danke, da war ich wohl mit zu wenig Kaffee unterwegs 🙂

  5. kubikunde says:

    @Rico Weigand wieso musst Du suchen? Ich habe meine Erweiterungen neben der Adressleiste und somit immer alle im Blick, benötige also kein extra Startmenü und erst recht keinen Startbutton.

  6. Jürgen Pfeffer says:

    Ich hab grad Chrome in der neuesten Version installiert, hab aber keinen Launcher und sehe auch im Store keine Packaged Apps (in der Beta-Version war ja im Store die Unterscheidung zwischen Apps und Websites. Bei mir siehts in Chrome 28 final aber so aus wie früher).

  7. Ich denke mal, dass das für Google auch noch nebenbei eine nette Möglichkeit darstellt, weniger technikversierte Nutzer an Chrome OS zu gewöhnen

  8. Ich finde es überflüssig. Ich habe bei mir den Browser immer mit allen notwendigen Tabs offen und sonst gibt es auch die Favoritenleiste etc. Man hatte also vorher auch schon genug Möglichkeiten ans Ziel zu kommen. 😉