Google bestätigt neuen Nest-Smart-Speaker

Man vermutete bereits, dass Google nicht mehr lange benötigen wird und mit einem neuen smarten Lautsprecher um die Ecke kommt. Gestern dann der Leak des Gerätes, der einige Fotos zutage förderte. Google bestätigt nun gegenüber US-Medien, dass man an einem Lautsprecher arbeitet, nennt jedoch weder Namen noch irgendetwas anders. Man stellt aber ein kurzes Video und ein Bild des Nest-Lautsprechers bereit.

Das Ding sieht aus, als hätte man einen kleinen Nest Mini mit dem großen Google Home Max gekreuzt. Eine Quader-Form mit stark abgerundeten Ecken und Kanten. Im Teaser sieht man noch nicht allzu viel, nur wie das Gerät in einer grünen und pinken Variante benutzt wird. Auch das Verknüpfen von zwei Exemplaren zu einem Stereo-Paar scheint möglich.

Mal schauen, wann Google mit mehr Details um die Ecke kommt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Teil 2 des Videos sieht irgendwie so aus, als könnten man das Frontcover abnehmen um den Stoff zu „stylen“.
    Es gibt die Cover auch 2 mal im Clip. Eines ist im Vergleich dazu riesig. Google Nest Home Max?

  2. Ich mag die Hardware von Google aber die Designabteilung… hat Google eine oder macht das mittlerweile eine ki?
    Natürlich ist das Design immer sehr subjektiv, mit dem von Google habe ich aber arge Probleme.

    • Ich finde, Google hat eine der besten Designabteilungen – optisch und haptisch sind die Geräte immer top. Va fügen sie sich auch gut als Möbelstück in viele Einrichtungen ein und Stechen nicht als komisches Hightech Gerät mit vielen bunten Lichtern in einer gemütliche Wohnung heraus.

      • Da hat du Recht, finde den nesthub heute deutlich unauffälliger als die Echo show’s zuvor. Dennoch finde ich Googles Hardware optisch eher konservativ. Passt aber auf jeden Fall zum Einfügen in die wohnumgebung. Seines drum, die Hardware ist top.

  3. Die sollen mal lieber sehen, dass die ihre eigenen Dienste vernünftig integrieren und nicht alles US-only machen. Hatte bei Google Home (seinerzeit) viel Potenzial gesehen, aber unterm Strich ist es kein Wunder, warum Amazon den hier komplett den Rang abgelaufen hat…

  4. Doofe Frage: wieso muss es dazu Leaks geben?
    War nicht vorgestern (8.7) dieses „Hey Google“ Smart Home Summit-Dings?

    Davon hört man jetzt gar nix mehr. Was wurde da denn offiziell vorgestellt? Nicht sowas wie dieser Smart Speaker?

    Und was weiß man denn jetzt über das Veröffentlichungsdatum vom Pixel 4a? Es wurde spekuliert, dass das ebenfalls am 8.7. vorgestellt werden könnte.

    Alles sehr intransparent und verwirrend, was Google da zur Zeit macht.

  5. Lass mich kurz überlegen…
    Entweder wird das Teil nicht in Deutschland verfügbar sein, oder ab so ungefähr 2023. Alles andere würde mich jetzt überraschen. Warte noch immer auf den Hub Max(der bekanntlich nie kommt).

  6. Wäre sicher interessant wenn Google endlich mal das Zeug verbessern würde. Mein kleiner Nest Hub hat immer noch einige Bugs und gefühlt tut sich Softwaremässig nicht besonders viel. Meine Netatmo Wetterstation Daten kann ich immer noch nicht abrufen, obwohl schon lange verknüpft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.