Anzeige

Google Autofill: Biometrische Authentifizierung für Passwörter und Zahlungsdetails entdeckt

Google experimentiert derzeit mit einigen Neuerungen für die Autofill-Funktionalität: Derzeit testet man da gerade eine neue Oberfläche sowie die Integration in Gboard. Auf jene Autofill-API können Entwickler von Passwortmanagern seit Android 8 zurückgreifen und auch bei Googles eigenem Autofill-Service kommt diese zum Einsatz.

Auch an einer biometrischen Authentifizierung ist man scheinbar für Passwörter und auch Zahlungen interessiert. Zumindest, wenn es nach den Nachforschungenn in einer APK seitens XDA geht. Ob die entdeckten Details dann auch an die Nutzer ausgerollt werden ist eine andere Frage.

Für die biometrische Authentifizierung greift man ebenfalls auf eine vorhandene Schnittstelle zu, um das Entsperren per Fingerabdruck, Gesicht oder auch einem Iris-Scanner zu ermöglichen. Die Einstellungen zum Autofill-Dienst befinden sich unter Android unter System > Sprachen & Eingabe > Autofill-Dienst. Dort soll sich künftig auch die Absicherung über ein biometrisches Merkmal befinden:

Hier kann unterschieden werden, ob die Verifizierung nur im Falle von Zahlungsdetails und/oder für Passwörter passieren soll. Sind die entsprechenden Sicherheitseinstellungen aktiviert, füllt Google nur nach einer Verifizierung das Passwort in das angetippte Feld ein. Ähnlich wie das auch Passwortmanager wie Enpass handhaben.

Wie eingangs erwähnt wurden die Neuerungen bislang nur in einer APK entdeckt. Ob und wann Google jene verteilt ist nicht bekannt. Möglich, dass man das Ganze über die Play Services oder serverseitig auf die Android-Geräte irgendwann einmal bringt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.