Google Assistant: Neues Design der Einstellungen wird verteilt

Google hat den Assistant in den vergangenen Jahren zu einem wirklich brauchbaren Tool gemacht, auch wenn wir hierzulande nicht wirklich das volle Potenzial des virtuellen Helfers nutzen können, es sei denn man ist auf Englisch unterwegs. Wer sich schon einmal mit den Einstellungen des Assistant vertraut gemacht hat, der wird festgestellt haben, dass einige Optionen nicht wirklich einfach zu finden sind. Das hat anscheinend auch Google bemerkt, denn man hat nun damit begonnen, eine überarbeitete Ansicht der Einstellungen zu verteilen.

Die neue Ansicht rückt euch mehr in den Fokus und lässt euch zügig auf den Account und die im Assistant hinterlegten Daten zugreifen. Darunter findet man die Einstellungen, die Nutzer am häufigsten aufrufen und die in dem Moment vielleicht am hilfreichsten für euch sind.

links: alt – rechts: neu

Scrollt man ein Stück, findet man hervorgehoben zwei verschiedene Bereiche. „You“ befasst sich mit euren persönlichen Einstellungen, während „Devices“ alle Geräte mit dem Google Assistant auflistet. Darunter hat Google alle Einstellungsmöglichkeiten nach dem Alphabet sortiert.

Ob diese Änderungen am Ende wirklich hilfreich sind, wird man erst nach Benutzung feststellen können. Ad hoc würde ich mir eine Suche in den Einstellungen wünschen, mit der man zügig zum gewünschten Punkt navigieren kann. Die neuen Einstellungen scheinen per serverseitiger Umstellung verteilt zu werden, ich habe das Ganze auf meinem Pixel noch nicht. Wie sieht es bei euch aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.