Anzeige

Google Assistant: Neue Funktion Family Bell soll an täglich zu erledigende Aufgaben erinnern

Unser Sohn kennt das zur Genüge: ständige Erinnerungen an Aufgaben, die er schon lange erledigt haben wollte (oder sollte). Dabei war er sich doch so sicher, dass er seine täglich anfallenden Aufgaben wie die Hausaufgaben, das Aufräumen seines Zimmers und dergleichen alle schon abgearbeitet hatte. Google arbeitet laut Androidpolice nun an einer neuen Funktion „Family Bell“ für den Google Assistant, mit dem sich eingebundene smarte Displays und Lautsprecher dazu verwenden lassen, jeden Tag zur richtigen Uhrzeit an entsprechende Aufgaben zu erinnern.

Wie ein Leser von AP diesen mit Screenshots belegen konnte, sind ihm in der App des Google Assistant neue Vorschläge unterbreitet worden, wie er eine neue Funktion namens Family Bell nutzen kann. Für das Feature soll es später dann wohl auch ein passendes Sprachkommando geben. So gibt es ein paar vordefinierte Erinnerungen für die Themen Frühstück, Start, Snack, Abendessen, Schlaf, Mittagsschlaf, Lesen, Pause, Mathe, Lernen, Yoga, Unterricht, frische Luft und Musizieren:

Für jede Benachrichtigung kann natürlich eine Zeit festgelegt werden und an welchen Wochentagen sie ertönen sollen. Außerdem gibt man an, auf welchem Lautsprecher/Display die Benachrichtigung ertönen oder erscheinen soll. Nach dem Speichern lassen sich die Einträge auch einzeln per Schalter aktivieren oder deaktivieren. Wenn euch die vordefinierten Benachrichtigungen nicht passen, dürft ihr auch jederzeit eigene eingeben. Für die tägliche Erinnerung an die Einnahme wichtiger Tabletten oder dergleichen könnte ich mir das Feature als durchaus nützlich vorstellen. Bislang ist nicht bekannt, wann Google die Funktion wirklich an alle Nutzer verteilen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Grassi2000 says:

    Also im Prinzip einfach Erinnerungen mit Wiederholung? Ging das bisher nicht? Wir haben nur einen Google Home und nutzen stattdessen Alexa, da haben wir einige sich wiederholende Erinnerungen drin. Oder gibts bei Family Bell noch irgendeine Zusatzfunktion?

  2. „Frische Luft“…soweit ist es schon gekommen, sich erinnern zu müssen mal Frischluft zu schnuppern?
    Nicht falsch verstehen, bin technikbegeistert sonst würde ich nicht hier kommentieren, aber manchmal frage ich mich nach dem Sinn sich für alles und jeden Pups eine Erinnerung machen zu müssen – obwohl viele dieser Dinge selbstverständlich sein sollten.

    • Manch Teen heutzutage braucht eben auch regelmäßig ne Aufforderung die Finger von der Technik zu nehmen…

    • Ist gar nicht so sinnfrei, wie es scheint. Ich werd gerne mal dran erinnert, vor die Tür zu gehen – vor allem in Zeiten des Remote Offices. Da könnte ich von 8 bis 8 durcharbeiten ohne es zu merken.

      Es gibt ja auch Apps, die einen dran erinnern, Wasser zu trinken. Das würde ich auf eine Stufe stellen und nicht als kompletten Unsinn abstempeln, kann durchaus praktisch sein.

  3. @Chris, danke. Für mich wieder ein Feature, dem es nicht gelingt, mich von der Sinnhaftigkeit dieser Geräte zu überzeugen.
    Zumal ich von festen Uhrzeiten wenig halte. Das ist bei kleineren kindern zwar sinnvoll, für die lehne ich solche Geräte noch mehr ab. Und bei größeren sind feste Uhrzeiten m. E. Unpassend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.