Google Assistant bekommt einen neuen Anstrich

Google verpasst dem Google Assistant auf Smartphones ein neues Aussehen. Dies gab das US-amerikanische Unternehmen heute bekannt. Obwohl man so einen Assistant mit der Stimme steuert, hat Google erkannt, dass die Hälfte der Nutzer eben nicht nur die Stimme nutzt, sondern auch klassisch via Touch mit dem Assistant interagiert.

Deshalb bekommt dieser nun größere Bilder und generell mehr Visuelles. Wenn Nutzer den Google Assistant auf dem Smartphone zum Steuern von Smart Home-Geräten verwenden, sehen sie nun neue Bedienelemente, einschließlich Schieberegler zum Anpassen der Helligkeit etwaig vorhandener Lichter oder der Lautstärke von eingebundenen Lautsprechern.

Entwickler können auch anpassen, was sie im Google Assistant zeigen möchten, so könnte das Restaurant Menübilder zeigen oder das Sportstudio Bilder und Videos von Trainings.

Android-Nutzer können nun auch eine Geste nutzen, um eine Tagesübersicht zu erhalten – nach dem Rollout des Updates soll ein Wisch von unten nach oben reichen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Frank Ingendahl says:

    Mich würde interessieren wie ich den Google Assistant per Sprache wieder in den Hintergrund bekomme. Ich sage o. k. Google das Teil führt meinen Befehl aus, bleibt dann aber auf dem Display an.
    D. h. ich brauch dann doch wieder ein Fingertipp um das Dingen wegzubekommen. So ist der Google Assistant kontraproduktiv. Ich brauche keine Sprachsteuerung, wenn ich dann doch noch mit den Fingern rumfummeln muss.

    • Das Feature suche ich auch noch!

      Was bisher auf jedenfall geht ist den Launcher in den Vordergrund zu holen mit: z.B. „OK Google, starte Nova Launcher“. Finde ich aber zu umständlich.

    • Exakt dieses Verhalten stört mich auch schon ewig. Noch schlimmer zu Hause… OK Google Richtung Google Home und natürlich springt dann das Smartphone auch mit an. Der Befehl wird dann korrekt vom Google Home ausgeführt, aber das Smartphone zeigt den Assistent trotzdem solange an, bis man ihn wieder manuell schließt.

  2. Das machen sie wohl eher für den Hub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.