G Suite: Nicht-Google-Kalender erhalten ab sofort immer eine Mail bei Event-Änderungen

Innerhalb der kommenden Tage erhalten alle G Suite-Nutzer eine Neuerung innerhalb ihres Google Kalenders, die im Grunde vor allem die Zusammenarbeit mit Kalendern anderer Anbieter verbessert, wenn es um miteinander geteilte Einträge/Events geht. Bisher weigerten sich nämlich diverse Kalender, Änderungen an einem Event vorzunehmen, wenn diese vom Google Kalender initiiert wurden und keine dedizierte Mail an Teilnehmer mit anderen Kalendern verschickt worden ist.

Deren Event-Informationen sind dann schlichtweg veraltet und sorgen dafür, dass nicht alle Teilnehmer auf demselben Stand sind. Um diesem Problem entgegenzuwirken, erhalten nun fortan alle Nutzer, die mit anderen Kalendern arbeiten, eine entsprechende Mail, wenn ein Event erstellt, verändert oder gelöscht worden ist, so Google.

Beim Erstellen oder Ändern eines Events, wird der Google Kalender euch noch immer fragen, ob ihr alle Teilnehmer über die Änderungen informieren wollt oder nicht. Eure Wahl beschränkt sich aber von nun an nur noch auf die Teilnehmer mit Google Kalender, alle anderen erhalten definitiv eine Mail.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Bei mir ist das Gegenteil im Zusammenspiel mit iCloud ein Problem: Aktualisiert ein anderer einen Termin in seiner iCloud, bekomme ich in Gmail zwar eine Mail. Der Google Kalender aktualisiert sich aber nicht automatisch entgegen der Einstellung. Manuell kann ich auch das Update nicht annehmen via ics, da heißt es der Termin sei veraltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.