Google-App für Android unterstützt nun auch offline einige Sprachbefehle

artikel google logoSmartphones haben ein Problem: sobald keine Internetverbindung mehr gegeben ist, sind sie meist alles andere als smart. So auch die digitalen Sprachassistenten, die in der Regel nur dann funktionieren, wenn auch eine Internetverbindung besteht. Können diese Assistenten dann auch noch Dinge direkt auf dem Smartphone erledigen – wie es bei Google der Fall ist – ist es umso ärgerlicher, wenn dies wegen einer fehlenden Netzverbindung nicht funktioniert. Die neue Version der Google-App für Android macht damit nun zumindest teilweise Schluss, sie unterstützt einige Befehle auch, wenn das Smartphone offline ist.

Bisher gab es schlicht eine Fehlermeldung, wenn man keine Verbindung zum Internet hatte und seinen Androiden mit Sprachbefehlen fütterte. Diese Fehlermeldung gibt es auch weiterhin, allerdings kommt sie nun mit einer Liste, welche Befehle auch offline genutzt werden können. So kann man Musik abspielen lassen, die Lautstärke ändern, Apps öffnen, Bluetooth oder WLAN aktivieren / deaktivieren oder die Taschenlampe einschalten.

Google_app_offline

Während manche Befehle direkt zum gewünschten Ergebnis führen, öffnen andere – zum Beispiel der Befehl, das Display abzudunkeln – die entsprechenden Einstellungen, wo man die Änderungen dann manuell vornehmen muss. Wie Android Police zudem berichtet, scheint sich die Offline-Funktionalität bisher auf die USA oder Geräte mit englischsprachigen Settings zu zeigen. Erforderlich ist auf jeden Fall Version 5.3 der Google-App sowie das Offline-Sprachpaket.

Wer selbst ausprobieren möchte, die neue Version der App aber noch nicht über den Google Play Store erhalten hat, wird auch bei APKMirror mit der passenden Datei versorgt.

Google
Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Die für mich wichtigste Funktion: „Rufe xyz an“ scheint leider nicht offline zu funktionieren, schade.
    Für Namen im Adressbuch könnte Google ja über Server die phonetischen Muster berechnen und dann auf dem Handy ablegen, so dass sie auch offline verfügbar sind mit hoher Erkennungsqualität.

  2. Ja, da hat Florian leider recht. Ist auch die meist genutzte Funktion bei mir.

  3. Vorige Woche fuhren wir von österreich nach Spanien Barcelona.inSpanie hatte wir kein Internet in Frankreich funktioniert auch nicht das Telefon und Internet un
    d in Italien hatten wir keinen Internet

  4. @Florian: Und das krasse ist, daß z.B. im Audio ein über Bluetooth verbundenes Telefon es kann. Man muß zwar die Sprachbefehle selber ansagen, also Ruf Mama an entsprechendem dem Eintrag zuordnen, aber es geht, und das offline. Die Frage ist also, warum Google es nicht will, die Kapazitäten sind längst da.

  5. @Fraggle:
    das ist vermutlich kein Problem des Wollens, sondern eher ein Problem der Vorstellungskraft der zuständigen Produktmanager – die vergessen anscheinend gerne mal, dass es auch Anwender mit eingeschränkter oder überhaupt keiner Bandbreite gibt, bei denen das Smartphone quasi standalone arbeiten muss und nicht auf das unendliche Wissen des Internets zurückgreifen kann…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.