Google-App 11.3 bereitet Offline-Übersetzungen der Lens und Foto-Auswertungen des Assistants vor

Die Google-App für Android bereitet in der neuesten Version 11.3, welche über den Beta-Kanal bereits zur Verfügung steht, einige neue Features vor. So soll die Google Lens offenbar in naher Zukunft die Fähigkeit erhalten auch offline Texte zu übersetzen. Zudem soll der Assistant in die Lage kommen zu Fotos Empfehlungen auszusprechen.

Aktuell funktioniert die visuelle Übersetzung über die Google Lens nur, wenn eine aktive Internetverbindung besteht. Über das Herunterladen von Sprachpaketen solle es aber in Zukunft die Option geben, die Übersetzungen auch offline durchzuführen. Gerade bei einer Reise ins EU-Ausland, wenn mobile Daten sehr teuer werden können, wäre das eine tolle Option.

Außerhalb der Google-App, nämlich im Google Übersetzer, funktioniert das unter Android sogar schon über die Kamera der App. Da ist es nur konsequent die Funktionalität auch in die Google-App zu schubsen.

Weitere Strings deuten an, dass der Google Assistant basierend auf den Fotos des jeweiligen Nutzers Empfehlungen aussprechen könnte. Klingt relativ spannend: Der Assistant könnte z. B. anhand der Aufnahme eines Posters eine abgelichtete Band erkennen und dem Nutzer dann Konzerte derselben Künstler vorschlagen, die in seiner Nähe stattfinden. Aktuell bleibt aber noch diffus, wie das ganze Spielchen konkret in der Praxis ablaufen soll und welche Partner Google da möglicherweise an Bord holt.

Es soll da jedenfalls eine neue Einstellung im Bereich der Assistant-Settings für Fotos und Videos kommen. Offen ist, ob man dem Assistant dann jeweils einzeln  Zugriff auf Fotos gewähren könnte, oder ob der clevere Helfer dann die komplette Galerie durchforstet. Die Strings deuten darauf hin, dass eher Letzteres der Fall sein könnte.

Bleibt aber natürlich optional, wer es nicht mag, nutzt es eben nicht. Noch ist zudem unklar, wann Google die genannten Funktionen ausrollen könnte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Du meinst wohl, bei einer Reise ins Nicht-EU-Ausland….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.