GoodSync für Windows und macOS gerade kostenlos

Kleiner Tipp für alle, die vielleicht gerade zufällig eine Synchronisationssoftware für ihre Daten suchen. GoodSync ist eine Software, die schon viele Jahre am Markt ist und man bekommt sie derzeit in Version 10 kostenlos. GoodSync 10 bekommt ihr für Windows und macOS bei SharewareOnSale kostenlos, die Aktion läuft noch ein paar Tage. SharewareOnSale fragt Mail und Co. ab und schickt dann alle wichtigen Informationen. Danach kann das Programm installiert und genutzt werden. In den letzten Jahren ist viel bei GoodSync passiert, man kann nicht mehr nur lokal Daten von A nach B synchronisieren, GoodSync kann auch als Backup-Server für andere Rechner fungieren. Wichtig ist zu wissen – und das steht auch auf der Giveaway-Seite: Man muss später einen GoodSync-Account einrichten. Nur dann kann man P2P-Sync zwischen den einzelnen GoodSync-Rechnern durchführen sowie die Lizenz aktivieren.

Zitat: After install, run GoodSync 10, go to TOOLS -> GOODSYNC ACCOUNT SETUP. Create a new GoodSync account by entering a valid email, name and password. Follow the steps provided by the account setup wizard. Once done, go to TOOLS -> GOODSYNC ACCOUNT MANAGE. Make sure you’re connected to the Internet and your computer clock is set on the current/local time. A new tab should open on your default browser. In it, click ADD LICENSE KEY (BATCH CODE) and enter the ORDER ID we give you above on the field provided then click SUBMIT. Now go back to the GoodSync 10 main window. Go to HELP -> ACTIVATE LICENSE and select ACTIVATE WITH GOODSYNC ACCOUNT. Click NEXT and wait for the confirmation message. Click FINISH and that’s it! Make sure your computer’s clock is set to current time while registering, otherwise you may have problems. Enjoy!

Ansonsten: Alternativen gibt es viele zur Synchronisation und zum Backup, sodass ich hier kaum alles aufzählen mag – ich werfe einfach mal Syncthing oder auch rclone ins Rennen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

52 Kommentare

  1. ich nutze jetzt schon 4 jahre puresync für windows …

  2. TierParkToni says:

    Ich nutze überwiegend den im TotalCommander integrierten Sync, der inzwischen auch relativ mächtig geworden ist (u.a. asynchrone Verzeichnisstrukturen abgleichen etc.)
    GoldSync wird jetzt auch mal getestet, und wenn’s gut ist und taugt, war es ein Schnäppchen, denn die plattformübergreifende Synchronisation kann ich in der Praxis gut brauchen …

    • Ich nutze auch beides. Total Commander aber in der Regel nur für einmalige Vorgänge. Goodsync hat für mich den riesigen Vorteil, dass es nach dem Programmstart die beiden Verzeichnisse vergleicht und danach nur noch Änderungen synchronisiert. Total Commander vergleicht beide Seiten immer wieder komplett aufs neue, was deutlich langsamer ist.

      Dadurch eignet sich goodsync vor allem, wenn man beispielsweise an einen Projekt arbeitet, in dem alle geänderten Dateien sofort auf eine externe Festplatte, einen FTP Server oder ähnliches kopiert werden sollen.

  3. bmhamburg says:

    kann mit mit Goodsync eigentlich auch Daten automatisiert in mein Google Drive verschieben also nicht kopieren/syncen ?

    Weiß das jemand?

  4. Zu sagen, daß Syncthing eine Alternative zu GoodSync ist, ist gewagt. Wie synchronisiere ich mit Syncthing Daten zu einem Rechner/Server, auf dem ich keine Software installieren kann? Geht nicht. Mit GoodSync kann ich das, wenn auf dem Ziel eines der Standardprotokolle (FTP/SFTP/FTPS, SCP, rsync, SMB/CIFS …) unterstützt werden.
    Dafür kann Syncthing halt auch Dinge, die GoodSync nicht (oder nicht so gut) kann.

    Deswegen nutze ich auch beide Lösungen schon seit Jahren parallel, weil sie eben unterschiedliche Szenarien abdecken.

    • Nicht nur das. Syncthing ist EIGENTLICH ein Tool zur beidseitigen Synchronisation von verschiedenen Rechnern. Mit goodsync ist es auch möglich Daten auf externe Festplatten die am selben system abgeschlossen sind zu synchronisieren.

      • Syncthing spielt seine Stärken am besten aus mit einem „Always On device“ im Geräteverband, z.B. ein Raspberry Pi der am Router hängt. Da kann auch eine Backup HDD dran hängen.

      • Kann ich durch Kopplung zB per OTG/USB-Kabel auch Android-Handy-Ordner mit Win 10 syncen?

  5. Seit über 15 Jahren verwende ich ausschließlich Syncovery.com; auch im Business Umfeld. Das kann einfach alles und es kann fast jeden Cloud Dienst anzapfen. Wobei mir Cloud nur privat wichtig ist.

  6. Daumen hoch für die rclone Erwähnung.

    Wenn ich die Blogsuche anwerfe könnte man meinen ihr kennt das gar nicht. Jetzt weiß ich es besser.

  7. Anders als auf der Webseite beschrieben muss man die Lizenz übrigens nicht sofort nutzen: Es reicht, einen Account bei https://www.goodsync.com/manage/ anzulegen, und dann über „Licenses“ -> „Add License Key (Batch Code)“ den Code dem Account hinzufügen.

  8. knickknack says:

    Ich weiß nicht, ob dieses Tool in diese Sparte fällt, aber ich nutzt jetzt bestimmt schon seit 8/9 Jahren dieses mächtige Programm: Dsynchronize
    http://dimio.altervista.org/eng/dsynchronize/dsynchronize.html

    • Black Mac says:

      Boa, ist das hässlich, sorry! Da müsste ich bei jedem Start Einweg-Handschuhe tragen, aus Sorge, mir sonst etwas einzufangen! Eine Software muss auch optisch etwas hergeben. Gimp oder KeePass sind ja auch so potthässlich, dass selbst gratis noch zu teuer ist – um nur zwei typische Beispiele zu nennen.

  9. Ich nutze FreeFileSync. Hat schon jemand dies mit GoodSync verglichen? Lohnt es, sich damit zu beschäftigen? FreeFileSync ist rasend schnell beim Feststellen geänderter Daten. Das ist bspw. ein wichtiges Kriterium für mich. Und da es nicht aufs Archivbit setzt, auch sehr verlässlich für die Datensicherung auf FTP oder Clouds.

    GoodSync ist übrigens aus dem Hause Siber System, welche auch Roboform verantworten, daher würde ich das mal als ein verlässliches Qualitätsprodukt bezeichnen.

    • Nutze auch FreeFileSync. Ist top!

      Zudem nutze ich als Gratis-Programm zum Backup „Personal Backup 6“. Der Vorteil hier ist, dass man die Dateien verschlüsseln kann. Das können nicht viele Gratis-Programme (bzw. mir kommt kein anderes in den Sinn).

      Darum: Keinen Bedarf an Goodsync 😉

      • Ich habe heute Goodsync getestet. Ist schon sexy. Mir gefällt die Obefläche gut, da mit reichlich Informationen ausgestattet. Ebenso wie hier Realtimesync umgesetzt wurde und das die Versionierung in gleichen Ordern versteckt stattfindet. Wie Freefilesync auch eine sehr schnelle Ermittlung der Änderungen. Noch einige andere Nettigkeiten, von daher würde ich einen Versuch der klug macht, empfehlen.

  10. Ich nutze SyncBackPro für Dateisynchronisierungen beliebiger Art (+ Total Commander für schnelle Syncs) + Resilio Sync für LiveSync zwischen meinen Endgeräten.

  11. Ich schmeisse mal diese beiden rsync-GUIs in den Ring (wer rsync kennt der weiss das man das Rad nicht neu erfinden muss):

    https://github.com/rsyncOSX/RsyncOSX
    http://bonhardcomputing.com/truck/

  12. Black Mac says:

    Gratis ist super – aber Carbon Copy Cloner für den Mac ist IMHO der Massstab schlechthin. So viel Leistung, so schön, so einfach zu bedienen. Hervorragend investiertes Geld!
    🙂

    (Ja, komplett off-topic, ich weiss. Aber wenn hier Alternativen en masse aufgelistet werden, darf CCC nicht fehlen.)

  13. Wozu benötige ich diese Tools unter Windows? Was können sie, was Windows mittels robocopy nicht von Bord aus kann? Von der schönen Oberfläche einmal abgesehen.

    • Robocopy kopiert nur, es synchronisiert nicht. Bspw. sieht es sich für ein Backup nur das Archivbit an. Und es geht nur in die eine Richtung. Direkt in eine Cloud oder sFTP geht auch nicht.

      Goodsync kopiert zudem nur geänderte Blöcke, nicht ganze Dateien. Stichwort rsync.

  14. Goodsync für Serverbetriebssysteme kostet 995 Euro. Schade, das war’s dann. Ich bleibe bei FreeFileSync.

  15. Bei aller Liebe für Siber Systems, aber das ist Käse: „One license per a computer.“ Sollte man wissen, bevor man sich über dieses kostenlose Angebot allzusehr freut. Es sei denn man hat mehrere E-Mail-Adressen und legt mehrere Accounts an. Aber das fände ich auch Käse.

    • Man kann sich bei einem kostenlosen guten Programm auch noch beschweren???

      Ich hab mir für meine Familie 3 Lizenzen besorgt … egal ob man dafür einen neuen Account braucht oder nicht. Am Ende kann man alle Lizenzen auf einen Account zusammenführen …

      • Ja kann man. Wenn man davon ausgeht, nicht ewig bei einer kostenlosen Version zu bleiben. Wenn man bereit ist zu zahlen. Wenn man davon ausgeht es denn auch ernsthaft einzusetzen. Daher wollte ich eine Business-Version kaufen. Aber 900 Schleifen für eine solch begrenzte Aufgabe ist sehr sportlich. Oder je Arbeitsstation fast 50 Euro. Fürs Private ist das ein tolles Angebot. Und ich darf das auch, ich meine meckern, Siber hat schon ordentlich viel Geld von mir bekommen.

        • Nee kann man nicht! Ihr bekommt den Hals einfach nicht voll.

          Man kann damit einen ganzen Rechner unkompliziert im Hintergrund sichern. Wie du sicher aus der News herausgelesen hast ist dieses Angebot die kostenpflichtige Version für 0€ … also keine Einschränkungen.

          • Siehe mein Kommentar unten. Mach dich schlau, dann kennst du die Einschränkungen. Und ich schrieb „Tolles Angebot“, verstehe nicht, dass du das überlesen konntest. Von Hals nicht voll bin ich meilenweit entfernt. Denn ich schrieb auch, dass ich Kunde bei Siber bin, ich bin bereit zu zahlen. (Roboform)

            „Ich habe 3 Lizenzen geholt“ So viel zum Thema „Hals nicht voll“

            • Ich benutze GoodSync seit 2 Jahren durch eben so eine Aktion. Es ist ein tolles sehr gutes Sync Programm. Ich hab einiges an solchen Programmen durch, GoodSync ist das beste bis jetzt und ich hab keinen Grund zum wechseln.

              Welche Einschränkungen soll es haben?

              Ja mit „Hals nicht voll bekommen“ meinte ich das ihr bei einem kostenlosen Angebot auch noch meckert das die Euch nicht ALLES was sie haben schenken.

              • Ich sag ja, du liest meine Kommentare nicht. Für dich noch einmal. Nicht jedes Windows-Betriebssystem. Nur ein Gerät.

                Und wenn es doch so ein tolles Programm ist (unbestritten), warum kaufst du es nicht???

                • Ich hab deine Kommentare verstanden und dir x Mal geantwortet. Was hast du nur für ein Problem mit „Nicht jedes Windows-Betriebssystem“? Oder „Nur ein Gerät“? Wenn du denkst ich habs nicht verstanden dann erkläre es doch meine Güte.

                  Diese Firme entschließt sich die PersonalV10 Version kostenlos ein paar Tage lang (übrigens machen die das jedes Jahr) anzubieten. Ich nehme dieses Angebot an und lobe es an geeigneter Stelle weil es wirklich ein tolles Programm ist.

  16. Daniel Christinat says:

    Eindeutig Software aus dem letzten Jahrtausend. Ein GUI zum Weglaufen, einen Installationsprozess zum Haare raufen. Und dann kommt quasi als Höhepunkt das Gefriemel mit der Lizenz – mühsam bis Du sie hast und unglaublich kompliziert, wenn Du sie aktivieren musst. Auch das SW aus dem letzten Jahrtausend. Ich begreif nicht wie man bei V10 ankommen kann und so keine Fortschritte an der Benutzeroberfläche machen kann. Einfach schrecklich,
    Und wieso das Programm das Passwort meines lokalen Windows-Accts haben muss erschliesst sich mir nicht. Direkter Draht zur NSA, also quasi ein Angebot sponsored by NSA?
    Eine furchtbare SW – zudem teuer wenn Du dabeibleiben willst. Da hat Paubolix völlig recht.
    Ich denke ich schmeisse die SW weg. Mit so Windows 3.1 Programmen mag ich heute nicht mehr arbeiten. Damals wars geil. Aber die IT-Welt hat sich weiterentwickelt. Heute ist es brutal altbacken.

    • So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich habe sogar wegen der GUI überlegt, von FreeFileSync zu wechseln. Aber letztlich ist so ein Programm doch eher ein Tool für den Hintergrund.

      Hier hatte jemand Personal Backup empfohlen, weil es verschlüsseln kann. Hat eine schlimme Oberfläche. Aber funktioniert toll. Und macht nun was ich zusätzlich brauche.

      Letztlich ist GUI nicht so brutal wichtig. Aber wie gesagt, jeder tickt da anders.

      Und ja, die Lizenzierung ist Schikane. Preis, Verfahren und Einschränkung.

      • KOSTENLOS KEINE EINSCHRÄNKUNG

        • Doch, nur für begrenzte Anzahl Geräte und nicht für alle Windows-Betriebssysteme. Und ich beziehe mich sowieso nicht auf die kostenlose Version. Denn es gibt auch eine Zeit danach. Ich dachte eigentlich das ausreichend erklärt zu haben.

          Da brauchst du mich gar nicht anschreien.

          • Um Gotteswillen sie schenken euch nicht alles sondern wollen auch noch was verdienen, wie können sie es wagen? Mit Aktion kannst du GoodSync Personal V10 kostenlos nutzen ohne Einschränkungen! Du kannst eine Lizenz für einen PC benutzen. Wenn du wie ich 3 brauchst macht dir 3 Lizenzen!

            Was gibts denn für eine Zeit danach?

            Hier rumzumeckern das die kostenlos eine Software verteilen ist so armselig!

            • Was bist du denn für eine Knalltüte? Liest du eigentlich meine Kommentare?

              Ich habe nicht gemeckert sondern bei der Entscheidungsfindung geholfen. Es gibt nämlich Menschen, die bezahlen gerne Folgeversionen, oder auch Businessversionen, wenn das kostenlose (Lock-) Angebot überzeugt hat.

              Du bist doch hier der Schnorrer der sich so viele Lizenzen holt. Eine reicht. Und dann wolltest du doch die Firmen verdienen lassen. An dir verdienen sie gar nichts. An mir schon. Ich würde dir empfehlen, deinen arroganten Ton zu mäßigen.

              • Meine Antworten auf deine Kommentare willst du nicht akzeptieren, tja.

                Wo ist das Problem die Folgeversion der PersonalV10 zu kaufen?

                „Du bist doch hier der Schnorrer“
                Wir haben in der Familie 3 Lizenzen,jeder der eine hat hat seinen eigenen Account.Wir haben dieses Angebot genutzt, PUNKT.
                Ob sie an mir was verdienen kann ich nicht sagen, aber ich lobe das Produkt angeeigneter Stelle und argumentiere zB. gegen so Leute wie dich.
                Mein Ton ist deiner Nörgelei angepasst.

                • Da du es einfach nicht verstehen willst, werde ich es mir nach diesem Kommentar ersparen, zum x-ten Mal zu erklären, dass bzw. warum es für dauerhafte, ernsthafte Anwendung zu teuer ist. Irgendwann kauft man ein Update und wie in meinem Fall benötige ich es für Windows Server und genau da funktioniert es nicht. Und ich habe nicht nur einen Rechner.

                  Leider bleibst du bei deinem unangemessenen Ton und kannst zwischen nörgeln und informieren nicht unterscheiden. Andererseits freut es mich, dass dir GoodSync gefällt.

                  • Wegen so Leuten wie dir kann ich GoodSync für ihre kostenlose Angebote wieder etwas zurückgeben. Nämlich deinen Blödsinn entlarven!

                    Dir geht es nicht in den Kopf das es hier um eine „Personal“ Version für Consumer geht. Nichts mit Business oder Server blablub! Wenn du dir als Consumer einen Server hinstellst dann musst du wohl Business Preise zahlen wenn du Goodsync nutzen willst. PUNKT

                    Wenn als Consumer die nächste Personal Version kaufen willst dann tue das oder warte auf das nächste Angebot oder nutze die V10 noch weitere x Jahre.

                    Du stellst Consumer so hin als ob sie kein ernsthaftes Interesse daran haben ihre Daten zu sichern oder synchronisieren. Wie überheblich ist das denn!
                    Ich betreibe Goodsync ERNSTHAFT und DAUERHAFT mit einer Synology zusammen. Du wirst es nicht glauben die Daten sind ernsthaft und dauerhaft sicher und synchron.

                    An alle die hier mitlesen. Ihr könnt zu Hause mit GoodSync eure Daten super sichern usw. … AUßER ihr habt nen Business case mit eurem Windows Server. In diesem Fall ist dieses Angebot nicht für euch gedacht.

                    • Ich dachte Caschy hat schon informiert? (Siehe dein Kommentar unten) Und genau das was du da am Ende schreibst, wollte und habe ich (auch) mitgeteilt. Wer sagt es, dass Server nur Firmen benutzen? Du verwendest doch auch eine Synology Was ist das? Ein Server. Ich breche aber dennoch meine Diskussion mit dir jetzt ab. Dein Ton gefällt mir nicht. Du bist schlicht unsympathisch.

                    • @Paubolix:
                      Im Gegensatz zu dir komme ich mit meiner Synology ernsthaft und dauerhaft ohne eine 1000€ Goodsync Lizenz aus. Ich bin mir aber sicher du schaffst das auch wenn deine Schere im Kopf weg ist. Ich bin mir sicher 99,99% der Leute hier die dieses Angebot hier angenommen haben auch.

    • Was für ein grausamer überheblicher Kommentar!

  17. Da du es einfach nicht verstehen willst, werde ich es mir nach diesem Kommentar ersparen, zum x-ten Mal zu erklären, dass es für dauerhafte, ernsthafte Anwendung zu teuer ist. Irgendwann kauf man ein Update und wie in meinem Fall benötige ich es für Windows Server und genau da funktioniert es nicht. Und ich habe nicht nur einen Rechner.

    Leider bleibst du bei deinem unangemessenen Ton und kannst zwischen nörgeln und informieren nicht unterscheiden. Andererseits freut es mich, dass dir GoodSync gefällt.

  18. @Paubolix:
    Im Gegensatz zu dir komme ich mit meiner Synology ernsthaft und dauerhaft ohne eine 1000€ Goodsync Lizenz aus. Ich bin mir aber sicher du schaffst das auch wenn deine Schere im Kopf weg ist. Ich bin mir sicher 99,99% der Leute hier die dieses Angebot hier angenommen haben auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.