„Godzilla vs. Kong“: Sowohl im Kino als auch bei HBO Max ein Erfolg

In den USA ist der Film „Godzilla vs. Kong“ nicht nur im Kino, sondern auch direkt beim Streaming-Angebot von HBO Max gestartet. So handhabt Warner das 2021 ja für alle seine Kinofilme. Laut den ersten Zahlen ist der Monsterfilm auf beiden Vertriebswegen überaus erfolgreich.

So konnte der Streifen über das Kino demnach innerhalb der ersten fünf Tage in den Vereinigten Staaten ca. 48,5 Mio. US-Dollar einspielen. Laut den Auswertungen der Marktforscher von Samba TV sollen zudem im gleichen Zeitraum ca. 3,6 Mio. US-Haushalte mindestens die ersten 5 Minuten des Films bei HBO Max konsumiert haben. Warner selbst ist da sparsamer mit Fakten, erklärte aber bereits, dass „Godzilla vs. Kong“ bei HBO Max zum Start das bisher größte Publikum erreicht habe, welches bisher ein neu gestarteter Film im Angebot verbuchen durfte.

Als Vergleich: Zuvor war „Wonder Woman 1984“ der erfolgreichste Filmstart bei HBO Max. Jenen Streifen sahen zum Start am ersten Wochenende in den USA ca. 2,2 Mio. Haushalte über das Streaming-Angebot. Auf Platz 3 steht „Zack Snyder’s Justice League“ mit ca. 1,8 Mio. Haushalten, welche mindestens die ersten 5 Minuten des Films angesehen haben. Hinweis zur Methodik allerdings: Samba TV bezieht nur Zuschauer ein, die via Smart-TV HBO Max nutzen.

So oder so ist der Film sehr erfolgreich, was auch im Kino ein gutes Zeichen ist. Denn immerhin gibt es da auch in den USA und Kanada noch reduzierte Kapazitäten in den Sälen bzw. vielerorts bleiben die Lichtspielhäuser noch geschlossen. Die Frage ist nun natürlich, wie viele Einnahmen Kinobetreibern jetzt entgangen sind, weil „Godzilla vs. Kong“ parallel bei HBO Max angelaufen ist. Das ist jedoch eine Frage, die sich kaum beantworten lässt: Denn nicht jeder Zuschauer, der sich den Film beim Streaming-Anbieter angesehen hat, wäre bei Nicht-Verfügbarkeit tatsächlich ins Kino gegangen.

Interessiert ihr euch für „Godzilla vs. Kong“? Und wie steht es da bei euch? Heimkino oder Kino?

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.