Gmail: Folien zeigen umfangreiches Redesign

Derzeit findet die mehrwöchige digitale Veranstaltungsreihe Google Cloud Next statt. Die Top-Announcements der Next ’20, die sowohl die dynamische Entwicklung des Google-Kundenstamms als auch neue Sicherheits- und Datenanalyseangebote umfassen, sind für Unternehmen interessant. Nicht minder interessant fand ich aber aufgetauchte Präsentationsfolien, die ein umfangreiches Neu-Design von Googles Mail-Angebot Gmail zeigen.

 

Vermutlich dürften die dort gezeigten Neuerungen eher auf die Business-Angebote von Gmail abzielen und vermutlich nicht so in dieser Form auf Gratis-Nutzer zukommen. Aber wer weiß: Sag niemals nie. Auf den Folien könnt ihr beispielsweise erspähen, dass mobil die untere Navigationsleiste verändert wurde, man dort schnellen Zugriff auf Chats, Rooms, Mails und Meet bekommt – Dienste, die vermutlich nicht viele Privatanwender benötigen, die nur Mails abfragen wollen.

Wie erwähnt: Ich glaube nicht, dass es in dieser Form auf den Privatanwender zukommt, wobei Meet ja mittlerweile für alle in die Gmail-Oberfläche eingebettet wurde, sich dort aber zumindest aus dem Blick verbannen lässt. Offenbar plant Google aber die bessere Verzahnung seiner Produktivwerkzeuge in Gmail, wohl wissend, dass man die E-Mail so schnell nicht ersetzen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Herr Hauser says:

    Und immer noch kein einstellbarer Dark Mode?

  2. Dark Mode geht doch seit einer Ewigkeit!!! Ich verstehe nicht, dass das soooo wichtig ist… Google macht einen sehr guten Job (meine Meinung) und die Zusammenlegung der einzelnen Dienste „in eine Plattform“ macht total Sinn. Ich bin gespannt und könnte mir vorstellen, dass da auch noch mehr im Köcher ist! Noch mehr als dieser bekloppte Dark Mode 🙂

    • Herr Hauser says:

      „Dark Mode geht doch seit einer Ewigkeit!!!“

      Wo den? Auf meinen S7 geht bei Gmail keiner. So gut wie jede andere Google-App hat den Dark Mode, eben nur Gmail nicht.

  3. Pappschachtel says:

    Na hoffentlich kann man dann endlich mal „alle Postfächer“ als Standard-Ansicht auswählen. Outlook kann das schon immer, aber ich mag den pechschwarzen Hintergrund nicht.

  4. Die Zusammenlegung macht aus Google-Sicht auf jeden Fall Sinn, für mich persönlich sind es jedoch nur 3 weitere Reiter, welche ich niemals nutzen werde. Ich weiß echt nicht, wer in seiner Freizeit regelmäßig mit Bild telefoniert und Chat Apps haben wir inzwischen schon mehr als genug am Markt.

  5. Oh Gott, bitte nicht schon wieder, ich sehe schon wie Googles Designer das verhunzen.
    Statt es neu zu machen, sollen sie einfach Google Wave reaktivieren, einer Neuzeit Kur unterziehen auf WebRTC updaten und das als neue Kollaborationslösung anbieten, Google Currents wurde ja auch recycelt, warum nicht bei Wave einfach einen neuen Start durchführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.