Gmail: Bilder können ab sofort mit Alt-Text versehen werden

Der 19. Mai 2022 ist gleichzeitig „Global Accessibility Awareness Day“ und soll darauf aufmerksam machen, dass noch immer viel zu viele Dienste, Geräte und mehr für Menschen mit Behinderungen unzureichend oder gar nicht nutzbar sind und dass dagegen etwas getan werden muss. Bei Google heißt es hierzu nun in einem aktuellen Beitrag, dass sich ab heute daher in Gmail Bilder vorm Versenden über den Dienst direkt mit Alt-Text bestücken lassen – also einer kurzen Beschreibung des Bildinhaltes, damit auch Bildschirmlesegeräte etwas damit anfangen können. Die Funktion befinde sich bereits in der Verteilung, es kann aber durchaus noch ein wenig dauern, bis die Neuerung dann bei allen Nutzern offiziell angekommen ist.

Angebot
Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte |...
  • Mit bis zu 5 anderen Personen teilen
  • Premium-Office-Apps: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hmm? Was bringt mir diese Funktion? Wenn ich ein Bild versende, kenne ich dich denn Empfänger. Damit ist mir auch bekannt, ob er das Bild sehen kann. Wozu sollte ich es da noch beschreiben? Für Googles internen Algorithmus wäre das natürlich eine tolle Sache zur Optimierung.

    • Tom Bongers says:

      Naja, Gmail kommt ja auch im Rahmen der Worspace Suite in Firmen zum Einsatz. Da kann es schon vorkommen, dass ich eine Mail an einen Geschäftspartner versende, von dem ich nicht weiß, welche körperlichen Voraussetzungen der hat.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.