GM und Honda wollen gemeinsam Elektrofahrzeuge entwickeln

General Motors (GM) und Honda wollen gemeinsam „erschwingliche Elektrofahrzeuge“ entwickeln. Honda tanzt damit im Markt für E-Mobility auf mehreren Hochzeiten, denn auch mit Sony hatte man schon ein gemeinsames Joint-Venture angekündigt, das 2025 das erste gemeinsame E-Auto hervorbringen soll. Die neuen Elektrofahrzeige aus der Zusammenarbeit von Honda und GM sollen wiederum in Nordamerika ab 2027 in den Verkauf gehen.

Ziel sei es, gemeinsam und international „Millionen von Elektrofahrzeugen“ vom Band laufen zu lassen, so die gemeinsame Pressemeldung. Nutzen sollen die Fahrzeuge Ultium-Akkus der nächsten Generation. Durch die Standardisierung vieler Prozesse wolle man einen hohen Produktionsoutput bei günstigen Preisen für Endkunden erreichen. Man visiert das Segment der „Compact Crossover“ an, also auch Kleinwagen.

GM und Honda wollen auch mögliche weitere Kooperationen abwägen, etwa zu neuen Technologien für Akkus. GM arbeitet etwa an Techniken für Lithium-Metall-, Silizium und Solid-State-Akkus. bzw. deren möglichst effizienter Fertigung. Auch Honda mache aktuell größere Fortschritt im Segment der Solid-State-Akkus, welche der Hersteller als entscheidend für die Zukunft der Elektromobilität betrachtet. So rücke die Massenproduktion immer näher.

Jedenfalls wollen GM und Honda laut eigenen Aussagen ihre besten Technologien, Designs und Herstellungstechnologien miteinander teilen. Allerdings will man zwar international agieren, der Fokus liege aber zumindest für GM immer noch auf den eigenen Kernmärkten – Nord- und Südamerika sowie China.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.