„Ghost of Tsushima: Director’s Cut“ steht in den Startlöchern

Das Open-World-Spiel „Ghost of Tsushima“ wird offenbar, ähnlich wie „Death Stranding“, in einem Director’s Cut erscheinen. Während die Neuauflage von „Death Stranding“ bereits offiziell bestätigt worden ist, sickerte die neue Fassung zum Spiel von Sucker Pucnh hingegen über die ESRB durch, welche „Ghost of Tsushima: Director’s Cut“ eine Altersfreigabe ereilt haben.

Erscheinen soll jene Version des Spiels für sowohl die PlayStation 4 als auch die PlayStation 5. „Ghost of Tsushima“ entwickelte sich 2020 rasch zu einem Hit und verkaufte sich bis März 2021 über 6,5 Mio. mal. Es ist nun auch eine Adaption fürs Kino geplant, bei welcher der „John Wick“-Regisseur Chad Stahelski Regie führen wird. Was es mit dem Director’s Cut des Spiels nun genau auf sich hat, ist vorerst offen. An der PlayStation 5 läuft das Spiel bereits via Game Boost mit 60 fps.

Vielleicht wird das Spiel noch um einige neue Inhalte aufgestockt und für die PS5 weiter technisch optimiert? Ich bin gespannt, ob es dann für Bestandskunden, zu denen auch ich zähle, ein kostenloses Upgrade gibt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Spiel habe ich auch auf der Liste, warte aber noch auf einen guten Deal.

    Vielleicht warte ich noch was länger, bis klar ist, wer die „neue Version“ bekommt.

    • André Westphal says:

      Definitiv ein tolles Spiel, gerade wenn man ein bisschen Japan-Fan ist. Leider sind die Open-World-Elemente teilweise etwas monoton, weil sich die Aufgaben immer wiederholen – aber insgesamt wirklich lohnenswertes Spiel, hat mir sehr viel Spaß gemacht.

  2. telemarker says:

    hoffentlich wird was an der grafik und der ki gemacht. an sich wirkt sie schon recht gut, aber in der open world fühlt man sich doch recht allein und die anderen wirken eben wie computer – wenn man das prinzip einmal begriffen hat, geht es eigentlich nur noch um punkte und fähigkeiten. schade ist auch, dass man nachdem man es durch hat keine wirklichen schlachten mehr schlagen kann. dafür gibt es dann den coop mode – naja nach über einem jahr will ich nun meine weiße ps4 pro nun verkaufen, weils einfach nicht mehr juckt. mal sehen, wenn es richtig geil wird, muss man sich dann die ps5 besorgen um in 60Hz spielen zu können – günstig wäre das ja gerade nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.