Gboard für iOS: Ab sofort auch mit Emoticons und Zahlen-Schnellzugriff

Ich kenne bereits den einen oder anderen, den folgende Information glücklich machen könnte :D. Dank eines kleinen Updates erhält Googles Tastatur-App Gboard nun in seiner iOS-Version nämlich nicht nur drei neue unterstützte Sprachen (Azerbaijani, Maltese, Serbian (Latin)), sondern vor allem stehen nun auch Emoticons zum Versenden bereit.

Diese findet ihr direkt neben den Smileys und GIFs und könnt sie von dort aus in alle Welt verschicken. ¯\_(?)_/¯

Ebenso könnt ihr nun dank einer weiteren Neuerung schneller Ziffern schreiben, indem ihr entweder auf der obersten Buchstabenreihe nach oben wischt oder aber die entsprechende Taste gedrückt haltet.

https://itunes.apple.com/us/app/gboard/id1091700242?mt=8

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. NanoPolymer says:

    Akut fehlen tut mir derzeit nur der direkte Zugriff auf Bitmoji, unter Android haben die das wohl schon lange.

    • Dafür fehlt unter Android die Vielfalt an Emoticons. Zumindest bei mir werden nur eine Seite voll angezeigt.

  2. Ich musste bei mir kurz „Vollen Zugriff erlauben“ aktivieren, damit die Features freigeschalten wurden. Ob das wirklich so gewollt ist von Google? Zumindest geht es jetzt auch ohne Vollzugriff.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.