Gboard für Android: Google-Logo zeigt auf, wenn Gboard nützliche Infos zu eingegebenem Text findet

Wie wir alle wissen, hat die Gboard-App von Google eine eigene Suchfunktion, mithilfe derer sich nicht nur Suchanfragen stellen lassen können, sondern auch GIFs, Bilder und mehr gefunden werden können. Google scheint aktuell an einer Erweiterung dieser Suche zu arbeiten, wie Androidpolice mitteilt.

Demnach zeigt das kleine Google-Logo oben links bei geöffneter Tastatur bei einigen Nutzern unterschiedliche Icons an, wenn die intelligente Suche der App etwas zum von euch eingegebenen Text beizutragen hat. Ihr schreibt also ganz einfach euren Text und immer dann, wenn der Inhalt bei Gboard auf interessante Suchergebnisse stößt, erscheint das Logo in anderer Form. Das kann ein Smiley, eine Lupe oder auch ein GIF-Symbol sein, je nachdem welchen Zusammenhang die App zum Inhalt herstellen kann. Ein Beispiel:

Ihr gebt in einen Chat den Satz ein „Mist, wo finde ich denn jetzt dieses geniale Badumm-Tss.gif, das ich so liebe?“ und schon erscheint das GIF-Symbol anstelle des Google-Icons, da die Suche euch mit dem gefundenen GIF aushelfen kann. Aktuell scheint es sich bei dem Feature wie so oft noch um einen Test zu handeln, dürfte also nur bei den wenigsten Nutzern zu finden sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ist das ein Vorwand dafür, dass Google alles Eingegebene abgreift und analysiert und vermarktet? Oder löscht Google die eingegebenen Texte aus seiner Datenbank?

    • Man kann die Wörterbuch Erlernen Synchronisierung deaktivieren und die Teilung der Nutzung unter Einstellungen / Erweitert / Gboard verbessern und Nutzungsstatistik teilen ebenfalls abschalten.

      Wer weiterhin trotz Deaktivierung solche Bedenken hat, sollte dann lieber eine andere Tastatur verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.