Gboard Beta für Android: Version 8.8 bereitet das Entfernen des Emoji-Zeichnens vor

Google hat der Beta seine Tastatur-Lösung für Android wieder ein Update verpasst. Sichtbare oder gravierende Änderungen gibt es nicht, jedoch wird unter der Haube schon einiges für kommende Anpassungen vorbereitet.

So scheint das Emoji-Zeichnen-Feature bald aus der Tastatur zu verschwinden. Bisher könnt ihr im Emoji-Tab nach diesen suchen, indem ihr einen Smiley zeichnet. Das wird wohl bald nicht mehr möglich sein.

Wenn ihr auf das kleine G in der linken, oberen Ecke der Tastatur drückt, habt ihr Zugriff auf schnelle Wege zur Übersetzung, dem Einhand-Modus und vielen mehr. Dort wird demnächst wahrscheinlich auch eine Verknüpfung für die Emojis landen.

Mit Gboard ist es auch möglich, per Sprache Texte schreiben zu lassen. Im Englischen gibt es auch eine Funktion für das schnellere Schreiben per Sprache, indem die Tastatur eine Kopie des Sprachmodells in der jeweiligen Sprache herunterlädt. Einige Codezeilen deuten darauf hin, dass indisches Englisch bald verfügbar sein wird. Deutsch ist weiterhin nicht in Sicht. Auch gibt es ein paar Änderungen an dem Datenschutz und der Privatsphäre bezüglich der aufgezeichneten Sprachdaten.

Das Update kann ab sofort von Beta-Testern heruntergeladen werden. Möchtet ihr einer werden, dann könnt ihr das über diesen Link erledigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Von mir aus könnte man gerne eine Option einbauen die ganzen Smiley, GIFs, Sticker und Co komplett zu deaktivieren.

  2. Ich wusste bis eben gar nichts von der Funktion…

  3. So gerne ich die gBoard-Tastatur eigentlich auch mag – aber die Worterkennung ist oftmals so gruselig…da kommen Worte raus, die ich noch nie gehörte habe bzw. so klingen, als ob man man einzelne Worte zusammengesetzt hat. Mal so als Beispiele: „Ernährungstrekking“, „Grünen-Betreuung“, „Großkreisjährig“ oder auch „Jahreshandbankbruch“

    Was soll so ein Bullshit? Da hätte ich gerade von Google mehr erwartet…

    • Swiftkey schon mal probiert? Die Erkennung ist vor einem halben Jahr ungefähr zwar auch schlechter geworden, aber nutze es seit vielen Jahren und konnte bisher von nichts besserem überzeugt werden.

      • Du wirst lachen, gerade gestern nachmittag installiert. Auf dem ersten Blick nicht schlecht, aber ich hatte bereits einige (nicht ungewöhnliche!) Worte, die ich partout nicht swypen konnte. Wenn ich sie getippt habe, hat SwiftKey sie richtig erkannt. Sie sind also im Wörterbuch vorhanden.

        Schade, dass es Swype nicht mehr gibt. War bis heute die beste Wischtastatur, IMHO…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.