OnePlus 7T und OnePlus 7T Pro McLaren Edition: Das sollen die Smartphones bei uns kosten

Diese Render sollen das OnePlus 7T Pro zeigen

OnePlus wird heute neue Smartphones zeigen, dies ist ja bereits bekannt. Das Unternehmen zeigte schon vor ein paar Wochen das OnePlus 7T (hier unser Test), heute wird dann das OnePlus 7T Pro sowie die McLaren-Edition folgen. Auf große Überraschungen muss man sicherlich nicht hoffen, technische Spezifikationen und die Optik dürften durch Leaks bekannt sein.

Was vielleicht noch spannend sein könnte für den einen oder anderen Interessierten: Die Preise. Die fehlen nämlich noch für unseren Markt, für den indischen Markt stand beim OnePlus 7T die Aussage: 38.000 Rupien – also rund 487 Euro – und in den USA sollen 599 Dollar fällig werden. Nun gibt es schon Aussagen für die Preise in Europa, hier wird derzeit von 589 oder 599 Euro für das OnePlus 7T ausgegangen. Dafür bekommt man dann das OnePlus 7T mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher.

Teurer wird die Pro-Variante, vor allem aber auch die McLaren Edition mit ihrem Mehr an RAM. 849 oder 859 Euro sollen in Europa fällig werden. Bleibt natürlich noch der Preis für das OnePlus 7T Pro, welches heute gezeigt wird.

So aus dem Bauch heraus würde ich auf über 700 Euro tippen. 719 oder 729 Euro klingen realistisch. Aber heute Abend sind wir da sicher schlauer, wenn die Veranstaltung in London abgehalten wird und die Geräte offiziell gezeigt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Schade das die OnePlus Phones von Generation zu Generation immer ein paar Millimeter größer werden. 160mm Länge ist mir persönlich einfach „to big“. Hinzu kommt noch, dass sich leider ein Standardgewicht von 200 Gramm etabliert. Die Portabilität ist nicht mehr wirklich smart.

    • Ich habe mir eine passende Hose gekauft, so geht auch problemlos ein großes Smartphone mit.

      • Und dann trägst Du fortan nur noch diese eine Hose?
        Wie absurd ist das denn, wenn man jetzt Hosen nach der Smartphonegröße kaufen muss?
        Diese Phabletseuche nervt einfach nur noch.

        • Dein Gejammer nervt auch. Es gibt jede Menge Hersteller wo in dein Raster passen aber der deutsche Michel scheint nicht glücklich zu sein wenn er nicht jammern kann und der ganzen welt mitteilen darf was ihm nicht gefällt, obwohl es andere gar nicht interessiert.

          • Leider nein, mein Wunschsmartphone gibt es genau NULL mal.

            – OLED Display
            – maximal 150mm lang
            – Benachrichtigungs LED
            – Stock Android

            diese Wünsche sind nicht mal extravagant und ich kenne einige die meine Merkmalliste sofort übernehmen würden, leider tut dies kein Hersteller.

  2. Don Rolando says:

    Ich sehe immer noch lediglich einen Klon vom Xiaomi Mi 9T und 9T Pro.
    Ist ja nicht mal negativ, aber scheint doch wirklich nur ein Rebranding zu sein..?

    • Nicht wirklich: wesentlich bessere Kamera, wesentlich besseres Display, wesentlich bessere UI usw. usw.
      Das 9T hat aber den Vorteil daß es günstiger ist, das war es aber auch schon.

      • Don Rolando says:

        Mag bei Bauteilen vereinzelt stimmen (Display tatsächlich auch? Das 9T hat doch auch ein echt gutes OLED), aber Gehäuse und Popupkamera sehen nahezu identisch aus.
        Als ob man die gleiche Platine und das selbe Grundgerüst verwendet hätte und nur bei Bauteilen die stärkeren Varianten verwendet hätte.

        Und das UI ist ja „nur“ Software, hab mich lediglich auf die HW bezogen.

        • Du scheinst dich in das oneplus 7 pro nicht eingelesen zu haben, bzw. hast einfach keine Ahnung davon, deswegen sei dir verziehen 😉
          Was die Software angeht, ist die OneUI sogar das größte Plus und das wird dir wohl selbst vom eingefleischten Apple Fan hier im Blog bestätigt.

    • Rebranding eher weniger, Xioami wird OnePlus bestimmt nicht die Hardware überlassen. Ich hoffe aber doch schon, dass die Kamera besser ist als im Mi 9T (Pro).

    • Nur blöd dass das op 7 pro zuerst vorgestellt wurde und auf dem markt war

      • Don Rolando says:

        Wieso blöde?
        Wenn man sich Entwicklungskosten teilt, ist das eher schlau, egal wer zuerst ein Produkt raus bringt.
        In der Autobranche Gang und Gäbe.

  3. Leudde Oneplus nutzt „Edge bzw. Waterfall“ Xiaomi hat gerade Displays verbaut.. Nur so zur Info.

  4. Ich warte lieber auf das One Plus 8, dürfte ja nicht mehr lange dauern 🙂

    • Dudelsackerl says:

      Ich warte lieber auf das OnePlus 8T, die ersten Leaks dürften ja nicht mehr lange dauern.

      • Mit Punchhole und mit 100%iger Wahrscheinlichkeit wieder kein Qi. Von daher für mich persönlich noch uninteressanter als das 7T Pro, was mit Qi mein Favorit hätte werden können, aber nööö 🙂 dann halt nicht. Von wegen „we are listening to our customers“ Bullshit^^ QI wird schon seit Generationen gewünscht mit als eines der häufigsten Wünsche… stattdessen: „you can switch between Apps in LANDSCAPE now“ … WOW… MEGA… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.