Garmin: Neue Kinder-Smartwatch vivofitjr. 3 vorgestellt

Das Unternehmen Garmin hat eine neue Smartwatch namens vivofitjr. 3 vorgestellt, die sich speziell an Kinder richtet und ab sofort für 90 Euro erworben werden kann. Hierbei handelt es sich dann allerdings nicht nur um einen Aktivitätstracker, die Uhr kann mir einer App verbunden werden und bringt die Kinder durch das Erledigen von Missionen dazu, sich mehr zu bewegen – so zumindest die Theorie. Die vivofitjr. 3 verfügt über ein Always-On-Farbdisplay und kann die Uhrzeit sowohl analog als auch digital anzeigen. Das Design wurde besonders robust gewählt und ist in den Themes „Disney Prinzessin“, „Marvel Avengers“ und in einem Garmin-Design (in den Farben Neongrün, Altrosa und Blau) verfügbar.

Spezifikationen Garmin vivofitjr. 3:

  • Robuster Aktivitätstracker für Kinder ab 4 Jahre
  • Überarbeitetes Design mit mehr Farbvarianten – inspiriert von Garmin, Marvel Avengers und den Disney Prinzessinnen
  • Always On-Farbdisplay mit einer Vielzahl analoger und digitaler Displaydesigns
  • Hinterlegen einer Notrufnummer
  • Fitness-Funktionen wie Schrittzähler, Aktivitätsminuten und Schlaf
  • Aufzeichnen und Speichern von Aktivitäten
  • Elterngesteuerte App mit Abenteuerspielen aus der Disney, Marvel und Garmin-Welt, Quizfragen für die ganze
  • Familie, Fitnessübungen, individuellen Aufgaben und Belohnungen
  • Uhrzeit, Datum, Timer, Stoppuhr und Alarme
  • Batterielaufzeit von bis zu 1 Jahr
  • Wasserdicht bis 50 Meter

Passend hierzu:

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ab 4 Jahre eine 90Euro-Uhr ans Handgelenk. Schön smart und am besten gleich noch das Smartphone dazu…

    Mal abgesehen davon, das die wenigsten mit 4 Jahren schon die Uhr kennen – was soll der Mist. Haben die Firmen (ja auch die mit dem Apfel im Logo – da ist es ja noch teurer) noch alle Latten am Zaun?

    • Hans Günther says:

      Naja, wenn die Leute den Kram kaufen, kann man den Herstellern keinen Vorwurf machen.
      Ob man das persoenlich mitmachen will, muss man selbst entscheiden.

  2. Hans Günther says:

    Habe meinem 9-jaehrigen Sohn jetzt ein MiBand gekauft.
    Initial mit dem Smartphone eingerichtet und danach die App von meinem Smartphone gelöscht.
    Das Ding reicht vollkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.