Games with Gold: Das sind die Xbox-Spiele im Dezember

xbox one s ecke

An der Tatsache, dass Microsoft diesmal die „Games with Gold“ für den Dezember ankündigt, stellt man überrascht fest, dass das Jahr schon fast wieder vorbei ist. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit liegen diesmal erneut vier Xbox-Spiele unter dem virtuellen Tannenbaum. Wie gewohnt gibt es zwei Titel für die Xbox One und zwei für die Xbox 360, die dank Abwärtskompatibilität auch auf Microsofts aktueller Konsole gespielt werden können.

Das Aufgebot in diesem Monat umfasst „Sleeping Dogs: Definitive Edition“ hier in Deutschland „Kalimba“und „Outlast“ für die Xbox One. Im ersten Titel, der den ganzen Dezember über verfügbar ist, kämpft Ihr als eingeschleuster Polizist im Großstadtmoloch Hongkong gegen die Triaden – hier trifft Open-World den Fahren-und-Schiessen-Faktor. dürft Ihr eine Insel vor einem bösen Schamanen retten und all das in 2D. In meinen Augen ein schlechter Ersatz für „Sleeping Dogs“, das Square Enix wohl seinerzeit nicht in einer angepaßten Version für den deutschen Markt veröffentlicht hat (danke, Gamerfreak!). „Outlast“ hingegen ist von Mitte Dezember bis Mitte Januar 2017 verfügbar und versetzt Euch als Protagonist- und Investigativjournalist Miles Upshur in eine Nervenheilanstalt, die (natürlich!) ein dunkles Geheimnis umgibt. Der einzige Weg, um ohne Waffen zu überleben, heißt: Laufen und verstecken!

In Sachen Xbox 360-Spiele gibt es vom 1. bis zum 15. Dezember „Outland“ auf den Präsentierteller: Wer auf 2D-Plattformspiele abfährt und den immerwährenden Kampf von Gut gegen Böse aufnehmen will, wird hier auf seine Kosten kommen. Ab dem 16. Dezember bis Jahresende darf dann auch wieder ein wenig gecrasht werden: Hier steigt dann „Burnout Paradise“ in den virtuellen Ring und schickt Euch fahrend, springend und – vor allem – Schrott produzierend in die  „Paradise City“. Wer hier seinen Burnout-Führerschein machen möchte, darf sich auf über 100 Events freuen und natürlich auch diesen Titel bei Bedarf auf der Xbox One spielen!

Wie immer gilt: Greift bei Bedarf ruhig zu, bevor die Zeit abläuft. Und auch, wenn Ihr aktuell möglicherweise schon gut mit Spielen eingedeckt seid, kann es sich später ja lohnen, diese Titel zur eigenen Sammlung hinzugefügt zu haben. In diesem Sinne: Frohes Fest!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Man sieht einfach mal wieder das Microsoft so vieles einfach richtig macht. Leider wird des nicht wertgeschätzt! Aber ich hoffe das Microsoft einfach so weiter macht – für mich eine richtig sympathische Techfirma.

  2. So nicht ganz korrekt. In Deutschland bekommen wir nicht Sleeping Dogs. Gilt nur für’s „Ausland“.
    In Deutschland bekommen wir stattdessen Kalimba.
    https://www.microsoft.com/de-de/store/p/kalimba/c25k1d8b4h2b

    An dieser Stelle der kleine Tip. Konsole auf US-Region umstellen um Sleeping Dogs trotzdem zu bekommen und so gleich zwei Spiele absahnen.

  3. @gamerfreak. Wie genau macht man das? In der Box Region US umstellen, dann nach „Sleeping Dogs“ suche. Spiel laden. Region auf Deutsch zurückstellen? Probleme bekomme ich deswegen nicht?

  4. Oliver Pifferi says:

    @Gamerfreak: Danke für die Info, habe es im Artikel entsprechend geändert, wenn auch äußerst widerwillig 😉 !

  5. @superpit
    Probleme gibt es dabei nicht. Selbst das einfache umstellen der xbox.com Seite geht ganz einfach im Browser, bis zum Anfang dieses Jahres ging selbst das Bezahlen mit beliebigen Kreditkarten aus ausländischen Stores ohne Probleme, und das mit dem normalen deutschen Account. Die Spiele waren dann einfach uneingeschränkt spielbar und mit dem Account verknüpft wie jedes andere auch.

    In Indien/Brasilien/Russland sind die Preise ja generell niedriger, dort gabs die neuesten Spiele meist direkt für 30 bis 40 Euro.

    Mittlerweile gibts beim Bezahlen da massive Einschränkungen, teilweise können Guthabenkarten mit fremden Währungen auch nicht mehr eingelöst werden. Spiele aus den indischen und braslianischen Stores sind zB aus Deutschland gar nicht mehr möglich zu bezahlen.

  6. @Gamerfreak: Hat wunderbar funktioniert und wurde gerade verifiziert – danke für den Tipp 🙂 !

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.