G Suite: Google stellt neues ASUS-Hardware-Starter-Kit für Meet-Konferenzen vor

In den vergangenen Monaten hat das Thema Videokonferenzen deutlich an Fahrt aufgenommen, da viele Menschen ihre Arbeit von Daheim erledigen dürfen und sich dazu unter anderem auch in Videokonferenzen einklinken müssen. Neben Zoom und Co. hat aber auch Google eine Lösung parat, die seinerzeit mal Hangouts Meet hieß und nun auf den schlichten Namen Google Meet hört und zudem inzwischen für alle Anwender kostenlos zur Verfügung steht. Nun stellt Google ein neues Hardware-Starter-Kit von ASUS vor, mit dem Nutzer der G Suite sich problemlos in eine Google-Meet-Videokonferenz einwählen können.

Das Kit besteht aus einer Kamera, einem Mikrofon nebst Lautsprecher, einer kleinen Box, welche die nötige Hardware zum Betreiben der Station beinhaltet, und einer Fernbedienung mitsamt Tastatur. Die Box soll nicht einmal 8 Zoll (ca. 20 cm) groß sein, um in jedem Heimbüro und unterwegs Platz zu finden. Sie soll durch den integrierten Intel-i7-Prozessor und bis zu 128 GB internem SSD-Speicher besonders schnell booten. An der Seite der Box befinden sich alle notwendigen Anschlüsse für weitere Geräte wie die Kamera. Zudem verspricht Google zusätzlich zur zweijährigen Gewährleistung auch noch fünf Jahre End-of-Life-Support. Ihr dürft also auch noch eine ganze Weile mit notwendigen Updates und dergleichen rechnen. In den kommenden Monaten soll zudem eine Option nachgepatcht werden, damit sich die Box auch per Sprachbefehl bedienen lässt. Derzeit befindet sich dieses Feature noch in der Beta-Phase.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.