Für vergessene Passwörter: WebBrowserPassView

Passwort für Twitter, StudiVZ, Google Mail, Facebook oder whatever vergessen? Dann kann man bei vielen Browsern zwar direkt die jeweilige Passwort-Funktion aufrufen um Passwörter einzusehen, aber trotzdem weise ich hier mal auf das kleine, portable Tool WebBrowserPassView von Nir Sofer hin. Liest Passwörter aus gängigen Browsern aus, man benötigt also kein spezielles Tool, welches immer nur einen Browser unterstützt.

Unterstützt Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera und Google Chrome. Muss man nicht viel zu sagen, dürfte ein Selbstgänger sein, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Klingt gut, allerdings meckert mein AVAST an, das die Software Malware enthält. Schade.

  2. Checken, anders prüfen > posten. Nicht einfach gute Software diskreditieren. Definitiv keine Malware.

  3. Natürlich meckert AVAST. Alle „Schnüffelprogramme“ werden angemeckert.

  4. Sehr schön, nach sowas habe ich gesucht. Danke für den Hinweis.

  5. Wow, dass das so einfach geht hätt‘ ich nicht gedacht.
    BitDefender machte keine Zicken.

    Sehr geiles Tool.
    Merci!

  6. Staranwalt says:

    Da kann man gleich nochmal den NirLauncher anreissen:

    umfasst >100 portable Tools und vereinigt diese unter einer übersichtlichen Schnellstarteroberfläche. Wird alle 2 bis 3 Wochen aktualisiert, kommt mit Language Packs daher und kann auch die Tools von SysInternals, JoeWare und neuerdings auch von Piriform integrieren.

    Go, get it! Damit eure AV-Scanner was zu tun haben 😉

    http://launcher.nirsoft.net/

  7. http://www.virustotal.com/file-scan/report.html?id=19b407a14e315608404342c7a663fcd1cfeb789c22001d7f2a37d950bed71c93-1307605196#

    Der Scanbericht von Virustotal.com

    Einige erkennen sogar das es sinnvolle Software ist, obwohl sie mit Rot melden.

  8. Staranwalt says:

    Kommt hauptsächlich daher, weil sie mit UPX (.exe Packer) komprimiert sind. Sehr beliebt bei Codern von Tools spezieller Art.

    Mal mit chromepass.exe rumgespielt. Dekomprimiert, und mittels UPX oder Mpress komprimiert. Unterschiedliche Ergebnisse:

    http://www.virustotal.com/file-scan/report.html?id=7eab1ba0f4e1274bb9c3c72c219f497f35cc0ed2a5e69e7de81085e8db658a77-1305403733

    http://www.virustotal.com/file-scan/report.html?id=99ccb1c806eb059acf376867204d02d281ddb0ae9af9f13ea07c9ce024d4f0c6-1305160313

    http://www.virustotal.com/file-scan/report.html?id=2e8c07d8a9b998377bd441ae22c09338cc39a06be8f2d9404d65dd64fb7e39a6-1305404445

  9. Naja mit Opera geht es nachwievor nicht, evtl hat er es damals für ne alte Version geschrieben. Und ja, ich habe auch das wand.dat file manuell angegeben 😉

  10. Danke Caschy, dass du uns deine schönen passwörter verrätst 😉

  11. @sonyon
    sollte auch mit Opera funktionieren, es sei denn man hat ein Masterpasswort vergeben

  12. @sonyon
    Bei mir geht es mit Opera in der neuesten Version einwandfrei. Wand.dat angegeben und los geht das.

  13. Suche so eine Lösung für Linux…
    Konnte die Wand.dat von Opera unter Win immer mit dem Texteditor öffnen…/bei Linux geht das komicherweise nicht =(
    Wer, einen Tipp??

  14. Seltsam, habe kein Master Passwort gesetzt. Vielleicht liegt es ja dadran das ich die Wand datei seit Version 8 mitschleppe

  15. @Benny
    Das sind nicht seine PWs

  16. Andreas G, says:

    Cool. Einfach ein MUSS… wenn man ein Gedächtnis wie ein Sieb hat.

  17. Ich speichere aus eben diesem Grund keine Passwörter mehr im Browser. Seit mir ein Kumpel mal nen Trojaner gezeigt hat, der genau das gemacht hat, bin ich skeptisch. Für mich gibt es nur noch Lastpass für alle unwichtigen Seiten und für den Rest Keepass.

  18. Leider nicht nur professionelle Betriebssysteme verfügbar.

    Konrad

  19. AndroidFan says:

    Das Ding Portable ist… Man lässt jmd. an sein System, er benötigt dafür den Stick (wegen einem Dokument) und zack, hat er die Passwörter.

  20. Vor ein, zwei Monaten bin ich auf deiner Seite gelandet, als ich nach dem guten, alten Chromepass gesucht hatte bzw. Tipps, um es mit Chrome 12 zum Laufen zu bekommen. Leider funktionierte es nicht.

    Aber das neue funktioniert einwandfrei und ist garantiert ohne Viren, Trojaner oder sonstiges Bytegesindel.

    PS: Diese Paranoia nervt tierisch. Warum müssen so viele Idioten immer gleich Alarm wegen nix schlagen?!

  21. Habe auch erst gezweifelt wegen Viren und Trojaner etc., aber hat sich herausgestellt, dass so weit kein Problem besteht.
    Vielen dank für den tollen Tipp. So habe ich endlich alle meine Passwörter mal in einer (verschlüsselten) Datei 🙂

    Gruß
    Michael

  22. Also SEP 12 springt hier ebenfalls mit einer Trojan.Gen.2 Meldung an, aber ich denke das ist generell bei Tools die versuchen Passwörter auszulesen.

  23. @6.Spuntus:

    „Klingt gut, allerdings meckert mein AVAST an, das die Software Malware enthält. Schade.“

    Na und? Mein Avast meckert auch – aber: das Avast denkt nich – denken tu ICH hier. Und das Caschy ungeprüft was hier verlinkt, das denk ich eben NICHT!

    Avast ausschalten, das Teil runterladen, Avast sofort wieder einschalten, „feddich“ – SO läuft das. :mrgreen:

  24. Geniales Tool, hab ich zufällig sogar gerade heute gebraucht.

    Gibts sowas auch für MAC?

  25. Ja, nennt sich Schlüsselbund.

  26. VIRENALARM

    Es wurde eine Datei übertragen, die einen Virus enthält und daher von McAfee Web Gateway geblockt wird.

    Name des Virus: McAfeeGW: HTool-PWSFFox
    URL: http://www.nirsoft.net/utils/webbrowserpassview.zip

  27. @Axute:
    Das ist vor allem ein Problem von solchen dämlichen Virenscannern wie SEP. Schau mal wie es aussieht, wenn man mit dem Tool die kompletten Nirsoft Utilities scannt:
    http://h7.abload.de/img/nirsoftzuoj.png

  28. @AndroidFan: Genauso habe ich auch gedacht… und es gerade mal im Selbstversuch ausprobiert. Ist wirklich kein Akt, mal eben per USB-Stick die Passwörter von dem Computer-Besitzer zu ziehen. Immerhin bieten Master-Passwörter da einen guten Schutz. (Pech für Chrome!) Nun ja… wenn man aber wirklich Panik bekommt, dass andere über solche eine freche Art Passwörter ziehen, sollte man sich sich lieber nen neuen Freundeskreis suchen. Im meinem Umfeld habe ich nichts zu befürchten. Ich habe sogar T-Shirts mit meinen Login-Daten drucken lassen 😉

  29. rene-ka69 says:

    habs mal bei Opera-portable getestet. Funzt ganz gut soweit, ausser dem PW für Opera-Unite wurde alles gefunden.

  30. weiß einer von euch vielleicht wieso das bei Google Chrome nicht funktioniert?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.