Anzeige

Für Bastler: Fire TV-Remote im OS X-Browser

Amazon Fire TVZwischen den Tagen von Langeweile geplagt? Dann kann man ja basteln, vielleicht findet ihr ja einen Anwendungsbereich für das nun Folgende. Die FireTV Remote Web Application ist eine Open Source-Lösung von Zane Helton, die euch eine Amazon Fire TV-Fernbedienung oder reine Navigationsschaltflächen in den Browser bringt. Neben der eigentlichen Anwendung wird ein installiertes node.js vorausgesetzt (siehe auch). Hat man den Connect via Terminal hergestellt (aktiviertes ADB auf Fire TV-Seite vonnöten), so kann man unter Eingabe der IP-Adresse eures Rechners im Browser (einfacher http://localhost:3000) die Remote-Funktion starten und sich dann auch grafisch mit dem Fire TV verbinden. Fortan kann dieser auch via Webbrowser gesteuert werden. Für alle, die faul auf der Couch mit dem Laptop liegen, aber die Fernbedienung nicht finden…687474703a2f2f692e696d6775722e636f6d2f4d43506c75586b2e706e67 Bildschirmfoto 2015-12-30 um 13.33.44

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Da habe ich was ähnliches gebastelt um meinem Raspberry Pi mal wieder mit einer Aufgabe zu versehen… Mit einem USB IR-Dongle (RC6) am Pi, FireTV und hue lights mit der Harmony One steuern 🙂

    Wer Spaß dran hat: https://www.npmjs.com/package/node-rc6 (https://bitbucket.org/webgyver/node-rc6)

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.