Frühjahrsputz bei Google: Weitere Dienste werden ausgemistet

Google mochte ich schon, als sie die Art revolutioniert haben, wie ich Dinge im Internet finden kann. Ohne Dienste wie Maps, Gmail, Docs oder den Google Reader komme ich schon lange nicht mehr klar. Dennoch versuche ich – gerade aus der Sicht des Bloggers, der über das Unternehmen berichtet – einen möglichst objektiven Blick zu wahren auf die Dinge, die dort vor sich gehen. Ich halte Google nicht für das personalisierte Böse, feier aber auch nicht blind alles ab, was uns vorgesetzt wird. Deswegen schätze ich es, dass es auch im Unternehmen Menschen gibt, die sich diesen kritischen Blick bewahrt haben und die dafür sorgen können, einen falschen Schritt zu korrigieren.

Das ist u.a. immer dann der Fall, wenn sich Google dazu durchringt, einige seiner Dienste kurzerhand wieder einzustampfen. Als Beispiele seien jetzt mal Google Wave und Buzz genannt. Meistens nimmt man diese Angebote auch nicht einfach nur vom Netz, sondern lässt die gewonnenen Erkenntnisse und die angewandten Technologien oft in neue Projekte einfließen – so profitiert heute beispielsweise Google+ von den oben genannten Beispielen.

Jetzt ist es wieder mal so weit und Google verkündet, dass einige Services nicht weiter angeboten werden, namentlich sind das:

  • One Pass
  • Google Sync für BlackBerry
  • die mobile Web App für Google Talk
  • Picasa Uploader für den Mac und für iPhoto/Picasa für Linux
  • Google Related
  • Flu Vaccine Finder
  • Patentsuche

Wie immer finden sich auch dieses mal wieder Dienste darunter, von denen viele vermutlich gar nicht mal wussten, dass es sie überhaupt gab 😉 Selbst genutzt habe ich hier auch lediglich Google Related, welches ich aber vermutlich auch nicht sonderlich vermissen werde. Manche Angebote verschwinden auch nicht ersatzlos, sondern gehen in anderen Google-Diensten auf. So findet sich die Suche nach Patenten nun in der normalen Google Suche bzw der erweiterten Suche wieder, der Flu Vaccine Finder geht in der Health Map auf.

Generell möchte sich Google wieder auf die eigenen Stärken bzw Kernkompetenzen konzentrieren bzw Kräfte bündeln. Auf dem eigenen Blog sagt man dazu:

Making changes to products or services is hard, but we do need to maintain our focus if we are to do important things that matter in the world. As we continue our clean-up, we look forward to creating a simpler, more beautiful user experience across Google.

Quelle: Google via heise.de

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Wenn es dazu dient, in andere Projekte – die wichtiger sind – mehr Zeit zu investieren, ist das sehr zu begrüßen!

  2. Alles Dienste, die ich bisher (wie vermutlich viele) nicht genutzt habe.

  3. Google ist im Anzeigengeschäft. Wenn ein Dienst eingestellt wird dann primär weil er sich nicht rechnet.

  4. @casi: Moment, in dem Beitrag den ich gelesen habe (bei G+ von Stefan Keuchel geteilt) hieß es die Patentsuche ist jetzt schneller und besser, nicht sie wird eingestellt.

  5. Puh .. die Patent Suche ist für mich ziemlich wichtig , da sie sehr übersichtlich und gut war , da muss ich wohl meine eigene Suchmaschine schreiben die die Seiten der Patentämter crawled … ( mit python einfach zu machen ) … Der Rest ist mir egal 😉

  6. Nein „Google Related“ is weg… – Hat jemand schon ne Alternative???

  7. Ich habe keinen dieser Dienste genutzt… Also ist es mir egal und ich kann es nur gutheißen, wenn man aufräumt. Dinge, die nicht erfolgreich sind, sollten weg und das macht google schon richtig. Was bringt es denn, einen Dienst aufrecht zu erhalten, der so gut wie nie genutzt wird?

    Wenn man sich auf die Kernkompetenzen spezialisieren möchte, finde ich es nur gut. 🙂

  8. Nach einem Frühjahrsputz muss sich wie im echten Leben, einiges erst wieder neu finden 😉

  9. Google Mail ist eines der besten Produkte von Google. Schließlich wird man hier nicht mit irgendwelchen billigen „Geschenken“ angelockt, die eigentlich nur aus kostenpflichtigen Abofallen bestehen, wie man es von anderen Webmailern kennt.

    Und natürlich freue ich mich auch schon auf weitere Produkte von Google. Kann ja immer nur besser werden 🙂

  10. 3lektrolurch says:

    Picasa für Linux ist Null Verlust, beruhte ja sowieso auf Wine. Also einfach unter Wine weitermachen. Läuft bei mir auch sehr rund.

  11. Mal sehen wie lange sich noch PicasaWeb hält. Ich vermute ja das dieser Dienst auch in den nächsten 6 Monaten komplett durch G+ ersetzt wird.
    Noch gibts bei G+ nicht alle Funktionen der Fotos, aber wird wohl noch kommen.

    Die anderen Dienste habe ich nie genutzt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.