FRITZ!Box Labor: AVM versorgt FRITZ!Box 7490 und 7590

Die Version 7.20 von FRITZ!OS kommt in großen Schritten auf uns zu – offenbar steht bald eine Release-Version für ein paar Boxen von AVM an. Aktuell verteilt AVM für die FRITZ!Box 7490 und die 7590 eine neue Laborversion. Nutzer, die bereits eine Laborversion auf ihrem Router nutzen, sollten das Update bereits angeboten bekommen, Neueinsteiger müssen dies herunterladen und einspielen. Das Changelog des Zweiges 7.19 von FRITZ!OS bekommen Nutzer mit installierten Labor bereits in der Oberfläche der Box angezeigt. Die 7590 bekommt FRITZ!OS 07.19-78839 und die 7490 ist nun bei 07.19-78834. Das Changelog wird kürzer und beschränkt sich auf Fehlerbehebungen für das Release auf FRITZ!OS 7.20:

Internet:
? Behoben Inkonsistenzen bei der Anzeige von Sperrzeiten der Kindersicherung beseitigt
? Behoben Fehlende Fortschrittsanzeige im Einrichtungsassistenten bei Auswahl von „vorhandene Internetverbindung über LAN“ oder „WLAN“
? Behoben Fehlerhafte Warnung vor umgeleiteten oder mehrfach geöffneten Ports
? Behoben Zum Teil falsche Versand-ID bei Erstellung von Supportdaten zur Einlieferung angezeigt
? Behoben VPN Verbindung zu FRITZ!Box mit älterer F!OS-Version zum Teil nicht möglich

System:
? Verbesserung Darstellung gesperrter Geräte in der Benutzeroberfläche komplettiert
? Behoben Inkorrekte Darstellung bei IP-Client-Betrieb über LAN in der Funktions-Diagnose
? Behoben Funktions-Diagnose auf Mesh-Repeatern verwies auf nicht vorhandene Doppelnutzung von Namen für das WLAN-Funknetz
? Behoben Fehler beim Beenden des Einrichtungs-Assistenten
? Behoben Faxversand löste einen Zustellfehler für den Push-Service aus, obwohl dieser nicht aktiviert war

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Burnersen says:

    Kurze Frage kleine Antwort bitte,
    Wenn ich jetziger Beta Tester bin und später die 7.20 Version erscheint kann ich dann direkt updaten ohne meine Einstellung sichern zu müssen neu aufzuspielen etc.?
    Oder muss ich komplette Einstellungen sichern das Update irgendwie einspielen und dann noch mal die Einstellung zurück sichern?
    Wie ist da die richtige Herangehensweise um von der Beta auf die Release Version zu wechseln

  2. marcwa19197 says:

    Hi,
    ich bin da etwas lost mit den ganzen AVM Updates. Ich habe eine 7590 von der Telekom anstelle eines Speedports. Dort sehe ich die 7.12 als „aktuellste Version“.

    Sind diese Labor-Updates immer „Beta / Test“ Versionen und das nächste „produktive“ Update wird dann 7.20 sein und regulär einspielbar sein?
    Oder sind die Telekom-Fritten da in einem anderen Updatezyklus?

    • „Dort sehe ich die 7.12 als „aktuellste Version““
      Ist sie auch noch“

      „Sind diese Labor-Updates immer „Beta / Test“ Versionen und das nächste „produktive“ Update wird dann 7.20 sein und regulär einspielbar sein?“
      Labor = Beta. Wann die Tkom dann die 7.20 rausrückt, weiss ich nicht. Eine freie Box kann das sofort.

      • marcwa19197 says:

        Vielen dank dir!
        Dann sind die von der Tkom also „gebranded“ :-/ Ich schaue mal, lässt sich ja bestimmt ändern. 😉

        • Also die Boxen von 1&1 bekommen originale Software und Updates direkt von AVM.

          Aktuell ist auch noch die 7.12. Hoffentlich gibts bald die finale 7.20.

        • Wäre mir neu dass die Boxen der Telekom gebrandet sind. Da sollte die originale AVM-Firmware drauf sein.

        • Seit wann verkauft die Telekom Fritzboxen? Auf der Webseite konnte ich dazu nichts finden.
          Oder hast du die von nem Telekom Reseller zum Vertrag bekommen? Dann sind das auf jeden Fall freie Geräte…

          • marcwa19197 says:

            Telekom angeschrieben, gesagt das der Speedport nix taugt und ich gerne eine Fritzbox hätte.
            Ist wie der Speedport ein „Mietgerät“ der Telekom.

          • Man kann schon seit mehreren Jahre eine FritzBox über die Telekom mieten, allerdings nur auf aktive Nachfrage. Explizit beworben wurde das nie. Die 7590 kostet 7,95€ pro Monat, Mindesthaltedauer ist ein Jahr. Im Vergleich mit routermiete.de ist das das eher teuer (bei 12 Monaten Laufzeit 3,99€ pro Monat für die 7590).

        • So wie die anderen Leser geschrieben haben, ist die Fritzbox 7590 bei der Telekom auch ohne Branding. Wird auch hier behandelt:

          https://telekomhilft.telekom.de/t5/Zuhause/Fritz-Box-Branding/td-p/4458046

          Man aktuell ist die 7.12 die aktuellste Version für die Fritzbox. Die 7.19 gibt es aktuell als Labor/Beta -Test, wenn man das möchte. Dazu muss man die Firmware manuell runterladen und auf die Fritzbox spielen.

          Da die Laborupdates in letzter Zeit immer häufiger kommen, könnte die Entwicklung bald beendet sein, da die Changelogs immer eher Bugfixes enthielten.

  3. Kann AVM das jetzt endlich mal zum Abschluss bekommen? Ich warte schon ewig darauf das ich meine FritzNAS wieder nutzen kann.

    • Du könntest ja SMBv1 wieder aktivieren. Ich habe deswegen jetzt einen Raspberry Pi als NAS.

    • Ernsthaft, eine Fritzbox als NAS??? Notgedrungen mache ich das auch für eine Spezialfall wenn ich mit meinem 500km entfernten Bruder Daten tausche (hüstel). Er oder ich schieben sie uns auf die FB und ich kopiere die dann aufs echte NAS. Die Datenrate von und auf die FB ist aber so dürftig (um die 30Mb/sec) das ich die nie als echtes NAS nutzen würde.

      • Ja, die sind JETZT dürftig, du hast seinen Post aber nicht genau verfolgt. Er wartet auf 7.20 und damit einhergehend SMB V3, womit eben deutlich! mehr Durchsatz möglich ist.

  4. Frank Seibel says:

    Weiss jemand, wie es bei der 7580 ausschaut? Sie hat afaik kein Labor erhalten, wird sie auch die Version 7.20 bekommen?

  5. Ich hatte mir die Laborversion mit dem SMB3 update installiert, um vom iPad auf die Netzwerkfestplatte zuzugreifen. Nun bin ich weiter auf dem Laborzug.
    Muss ich bis zur finalen 7.20 warten oder kann ich jetzt bereits weg von der Beta? Bin mir da unsicher.

  6. Mal eine Frage, früher als ich noch die Kontakte ins Telefonbuch von Google übernommen habe hat es mir auch die Kontaktbilder übernommen, jetzt mit dem Card DAV Server von der Synology nicht mehr, funktioniert das bei Euch?

  7. Und immernoch dieselben Fehler wie seit der ersten Beta … unglaublich.
    Immernoch werden die Portfreigaben nicht zeilenweise angezeigt (Ports haben einen größeren Zeilenabstand) und immernoch ist die Performance der Oberfläche im Vergleich zu 7.12 unter aller Sau. Ladezeiten von bis zu 60 Sekunden sind keine Seltenheit … auch nach kompletten Zurücksetzen der Fritzbox.

    • Und hast du die Fehler auch fleißig gemeldet? Denn hier ließt AVM nicht mit.

    • Ob das hier der Fall ist kann ich nicht sagen, aber diverse Softwareprojekte lassen in den Non-Release Versionen zusätzlichen Debug-Code mitlaufen der das System/das Programm deutlich langsamer macht.

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      Rückmeldung wäre gut gewesen – genau dazu sind ja Betas da. AVM weist ausdrücklich darauf hin. Wenn in den Betas Fehler auftreten und sie nicht gemeldet werden: selber schuld.
      Ich habe schon Meldungen von anderen gelesen, die das gleich Problem haben. Bei mir tritt es nicht auf. Das Interface funktioniert so flott wie es die Box eben normalerweise hergibt.
      Hast du mal die Systemauslastung angesehen?

      • Natürlich sende ich nach jeder neuen Beta immer die selben Fehler im Feedback.
        Teilweise weise ich auch auf Twitter noch darauf hin.
        Habe gestern nochmal die Zeit gestoppt: von der Startseite zum Online Monitor -> 36 Sekunden !
        Dann wieder zurück auf Start (ging direkt) und nochmal Online Mon, gleiche Zeit.

  8. Mike Müller says:

    Habe bei der letzten Laborversion hier schon gefragt und auch von AVM keine Problemlösung erhalten. Bei meiner F!B7490 deaktivert sich die Anrufliste sporadisch. Ich betreibe ein C4 und C6 an der Box die jeweils die alte Anrufe speichern. Bislang habe ich keine Einstellung oder Lösung gefunden die Anrufliste dauerhaft aktiviert zu behalten. Kann das jemand reproduzieren oder gar helfen?

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      Schon mal geprüft, ob deine Box ungewollte Neustarts macht? Schau mal wie lange die System-Logs zurück reichen. Ein gelöschtes System-Log ist immer ein guter Hinweis auf Neustarts. Falls ja: Hauptverdächtiger ist dann erstmal das Netzteil. Ist es der korrekte Typ oder ist es defekt?

  9. GooglePayFan says:

    Ich freue mich schon auf 7.20. Hab hier zwar sogar die Hardware für einen pfSense Router stehen, aber die FritzBox funktioniert einfach – zu gut. 🙂

  10. Heisenberg says:

    Brauche 7.20 zwar nicht, aber freue mich über jede neue final, Mal sehen wann es so weit ist 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.