FRITZ!Box 7590, 7580 und 6590 Cable sowie FRITZ!Repeater 1750E erhalten neue Labor-Firmware von AVM


Freitag ist häufig Update-Tag, zumindest wenn man bestimmte Geräte von AVM im Einsatz hat und ich gerne mal die Beta-Versionen testet, die bei AVM als Labor daherkommen. Es gibt wieder eine frische Version für die Vorschau auf FRITZ!OS 7.08, die erstmals auch für die FRITZ!Box 6590 Cable verfügbar ist. Daher noch einmal der Hinweis, den ersten Download des Labors müsst ihr über diese Seite erledigen, weitere Updates könnt Ihr dann easy über die Nutzeroberfläche der FRITZ!Box einspielen. Das Changelog für das jeweilige Modell liegt dem Download bei, zu finden in der infolab.txt. Hier das Changelog der 6590 Cable, die anderen dürften nicht so umfangreich ausfallen, die sind ja schon seit ein paar Versionen dabei:

DECT
NEU – Erweiterter Anmeldemodus zum (erneuten) Anmelden aller der FRITZ!Box bekannten Geräte, z.B. nach FRITZ!Box Wechsel
NEU – FRITZ!Fon Anzahl der auswählbaren eigenen Klingeltöne auf fünf erhöht
NEU – Separate Lautstärkeregelung für den Wecker-Klingelton

Heimnetz
NEU – Bedienoberfläche mit neuem Menüpunkt Heimnetz -> „Mesh“ für alle Einstellungen zum Thema Mesh
NEU – Die Bedienoberfläche der FRITZ!Box (Startseite sowie Tabelle unterhalb der Mesh-Übersicht) kennzeichnet Mesh Repeater
NEU – Eine per Ethernet verbundene zweite FRITZ!Box in Werkseinstellungen wird per Knopfdruck (WPS auslösen) automatisch zum Mesh-Repeater
NEU – Ereignismeldungen um Mesh erweitert
NEU – Hinzufügen von FRITZ!Powerline zu Mesh und Powerline-Netzwerk mit Druck auf FRITZ!Box Connect/WPS-Taste (7590)
NEU – Mesh Heimnetzübersicht zeigt auch Telefon- und Smart-Home-Verbindungen mit vollständiger Topologie und Verbindungsqualität an
NEU – Schalter für IP-Client- bzw. Router-Betrieb im Bereich Netzwerkeinstellungen
NEU – Schalter für die Funktion der FRITZ!Box im Heimnetz (Mesh Betriebsart) Mesh Master bzw. Mesh Repeater in den Bereichen Heimnetz>Mesh>Mesh Einstellungen und WLAN
NEU – Übernahme der Einstellungen für den Push Service, das Auto-Update und die AVM-Dienste ins gesamte WLAN Mesh

Internet
NEU – Anzeige von (VPN-) Fernzugängen zum Beispiel der MyFRITZ!App 2 auf der Übersichtsseite unter Verbindungen
NEU – Einfache Anmeldung für regelmäßige Statusinformationen zu Ihrer FRITZ!Box (MyFRITZ!-Bericht)
NEU – MyFRITZ!-Internetzugriff auf FRITZ!Box ohne Browserwarnung (SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt) [3]

System:
NEU – Automatische Mesh-Repeater Einrichtung einer zweiten FRITZ!Box per Tastendruck [4]

Smart Home:
NEU – Unterstützung von DECT-ULE/HAN-FUN [7]

Telefonie
NEU – Die FRITZ!Box als Mesh Master überträgt ihre Rufnummern auf eine zusätzliche FRITZ!Box als Mesh Repeater (automatische Einrichtung mit Anbieterprofil „FRITZ!Box im Mesh“) [6] NEU – Die FRITZ!Box als Mesh Master überträgt ihre Rufnummern auf eine zusätzliche FRITZ!Box als Mesh Repeater (manuelle Einrichtung über neues Anbieterprofil „FRITZ!Box im Heimnetz“) [6] NEU – Rufnummern aus Anrufliste direkt zu Rufsperren oder bestimmten Telefonbüchern hinzufügen
NEU – Unterstützung für den SIP-Trunk der Telekom (DeutschlandLAN SIP-Trunk / SIP-Trunk Pooling) [2] NEU – Zeitsteuerung für Rufumleitungen

WLAN
NEU – keine RADAR-Wartezeiten (DFS) mehr auf dem 5 GHz-Band durch das neue Leistungsmerkmal „Zero Wait DFS“
NEU – mittels „FRITZ! Hotspot“ jetzt einen besonders komfortablen WLAN-Zugang für WLAN-Gäste an öffentlichen Plätzen wie Bars, Restaurantes, Praxen etc. anbieten. Details siehe WLAN / Gastzugang [5] NEU – Erhöhung der Sicherheit bei WLAN durch Unterstützung für Protected Management Frames (PMF) aktiviert [1]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

10 Kommentare

  1. Immer noch keine Möglichkeit für DNS over TLS… Aber fünf Klingeltöne sind ja auch nicht schlecht.

    • DNS over TLS macht doch der Client selbst. Und das ist auch der große Haken daran. Jeder Browser, oder jede App kann ihren eigenen DNS Server benutzen. Du kannst keine DNS-anfragen mehr blocken (Pihole), keine Firewall kann sie mehr filtern. Und das ganze für den minimalen Vorteil, dass dein Provider deine DNS Abfragen nicht mehr sieht. Dabei sieht er eh im Header kurz darauf, welche Seiten du aufrufst, auch bei Ssl verschlüsselten Verbindungen. DNS over TLS wird nur von Goggle und Mozilla vorangetrieben, weil sie dann bessere Statistiken anlegen können. Dabei wäre eine Dezentralisierung deutlich angemessener. Für die Sicherheit ist DNSSec sinnvoll, was auch schon einige DNS Server unterstützen, allerdings muss der Domainbetreiber das auch aktiv freischalten, woran es noch zu oft hapert.

  2. Heisenberg says:

    Seit wann ist das neu?: Zero Wait DFS

  3. Wann kommt bloß endlich eine Anzeige, welches Gerät im Netz welchen Traffic verursacht? Synology Router haben das … dafür sind sie aber auch sonst Mist 🙂

  4. GooglePayFan says:

    Ganz schön viele neue Punkte, dafür wie lange diese Beta schon läuft.
    Irgendwann muss es auch mal einen „Feature-Freeze“ geben, wenn man mal eine stabile Version veröffentlichen will.

    Naja mit dem Streichen von Samba 3 ist die Version ohnehin uninteressant für mich geworben, Mesh nutze ich praktisch kaum.
    Allerdings wäre ich mal dafür, dass im Netzwerk vorhandene Switche zumindest rudimentär in der Heimnetz-Übersicht angezeigt werden.

  5. Ich hatte direkt nach dem Update das meine 7580 zwar noch ins Internet kam aber keine DNS Anfragen mehr beantwortet hat.
    Ein zusätzlicher Reboot hat es dann gefixt. Falls noch wer das Problem hat.

  6. Etwas anderes, was mich an der Fritzbox stört: Es gibt das Gäste-WLAN und es gibt die 45min Tickets, aber ich kann diese Tickets nur für Geräte benutzen, die in meinem privaten WLAN sind. Somit ist das ganze System kaum brauchbar.

    Hintergrund: Ein befreundeter Gastwirt möchte seinen Gästen offenes WLAN zur Verfügung stellen, aber eben nur den Gästen, die dafür ein Ticket bekommen sollen.

    Mal sehen, was die neue FW dann als Verbesserung bringt.

  7. Bin ja gespannt, ob die 6490 auch noch die 7.08 bekommt. Den Trümmer von 6590 möchte ich nämlich nicht haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.